Designerhunde – Mode auch in der Hundezucht?

Die Mode scheint auch in der Hundezucht Einzug gehalten zu haben. Bekannt geworden unter dem Namen Designerhunde finden diese speziell gezüchteten Hundearten immer mehr Freunde. Was aber sind Designerhunde genau? Wie werden sie gezüchtet und warum stehen viele Züchter dieser Mode mit Skepsis und Abstand gegenüber? Betrachten wir diesen neuen Trend einmal genauer.

Züchtung eines Hybriden

Befasst man sich mit Designerhunden, stößt man unweigerlich auf Begriffe wie Hybridhund, Bastard oder Blendling. Der aus dem griechisch stammende Begriff bezeichnet eine Kreuzung oder Bündelung zweier Systeme. Für die Tierhaltung bedeutet dies: Zwei Elterntiere von zwei unterschiedlichen Rassen werden bewusst ausgewählt und miteinander verpaart. Hierbei achtet man gezielt auf bestimmte Kriterien wie beispielsweise Charaktereigenschaften oder das Aussehen. Deshalb ist ein Hybrid auch nicht als Mischling zu bezeichnen, denn ein Mischling entsteht zufällig.

Warum steht die Züchtung eines Hybridenhund in der Kritik?

Die FCI (Fédération Cynologique Internationale) erkennt die meisten Designerhunde bewusst nicht als Rassehunde an. Sie dient gemäß ihren Statuten dem Zweck, die Zucht und Verwendung von Rassehunde, sowie die Kynologie und das Wohlergehen der Hunde weltweit zu fördern. In der Zucht der Designerhunde ist der am häufigsten genannte Kritikpunkt, die untergeordnete Rolle der Gesundheit von Zuchttieren und deren Welpen.

Einer der bekanntesten Designerhunde ist der Labradoodle. Hier wurden Pudel und Labrador miteinander gekreuzt. Haupzüchtungskriterium für diese Verpaarung ist der Wunsch nach der Kombination aus Fell des Pudels, mit dem familienfreundlichen Wesen des Labradors. Jedoch hat kein Züchter wirklich Einfluss darauf welche Eigenschaft in welchem Maße vorkommt. Hinzu kommt die Weiterzucht mit einem Designerhund, denn es kann keine einheitliche Rasse entstehen da immer ein Anteil der Verpaarung überwiegen wird. Daher wird die Züchtung mit einem Hybriden als sinnlos erachtet.

Krankheitsfaktoren und Risiken des Designerhund

Durch die Kreuzung von zwei verschiedenen Rassenhunden können zwangsläufig typische Erberkrankungen beider Hunderassen auftreten. Doch man könnte einem Hybriden ein noch höheres Krankheitsrisiko unterstellen. Zum Beispiel ist das unterschiedliche Größenverhältnis der beiden Hunderassen eine Gefahr für Erkrankungen des Bewegungs- und Gelenkapparates. Noch deutlicher wird es beim Betrachten einer Verpaarung zwischen einem Mops und einem Beagle. Ein „Puggle“, wie diese Designerhunderasse genannt wird, kann die Aktivität eines Beagles haben, mit den Atmungsorgangen des Mops. Neben dem Aspekt der Behinderung des Hundes, ist hier die Wahrscheinlichkeit an häufigen Tierarztbesuchen nahezu vorprogrammiert.

Natürlich gibt es auch Welpen, bei denen beide positiven Eigenschaften der Elterntiere vereint sind. Ein gesunder Labradoodle ist sicherlich eine tolle „Hunderasse“. Doch bevor man sich für einen Designerhund entscheidet, sollte man sich gewissenhaft und mit allem Für und Wider dieser Hybriden beschäftigt haben. Es gibt so viele Hunderassen, hier wird eigentlich jeder zukünftige Halter seinen Hund finden. Wenn es dennoch ein Designerhund sein soll, dann wendet man sich an einen seriösen Züchter. Hundehändler wittern auch hier ihre Chance auf ein lukratives Geschäft zum Leidwesen der Hunde. Wem die Rasse des neuen Mitbewohners nicht wichtig ist, der findet im Tierheim oder bei Tierschutzorganisationen liebenswerte Mischlinge, die dankbar für ein neues Zuhause sind.

Bildquelle: Flickr


 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Designerhunde – Mode auch in der Hundezucht?, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Ähnliche Beiträge

Entspannt mit Hund beim T... Ich schau von meiner Zeitschrift auf und erblickte einen stattlichen Dobermann, der durch die Eingangstüre unserer Tierarztpraxis kommt. Wenig interessiert bleibt Poldi einfach neben mir liegen. „Ich
Test Julius K9 Hundeweste... Wir sind sehr optimistisch, dass diese Julius K9 Neuheit hält, was der Hersteller verspricht. Für den Test der vielseitigen Julius K9 IDC Hundeweste suchen wir bis zum
Produkttest: Die besten L... Hundeshop.de testet wieder! 500gr. Leckerlies nach Wahl testen Diesmal suchen wir 20 fleißige Tester, die 500gr. Leckerlies nach Wahl testen und berichten möchten. Gemäß dem Motto „Frei
Belcando – Auf die Zuta... Belcando, dass Hundefutter welches bereits von Züchtern gefüttert und empfohlen wird, erfreut sich nun auch bei Hundehaltern immer größerer Beliebtheit. Wofür steht Belcando® ? Belcando ist ein
Relaxoo Hundebett – Hom... Schlafen ist nicht nur ein Grundbedürfnis, sondern ein ganz wichtiger Teil für die Gesundheit. Nicht nur wir Halter leiden, wenn wir nicht richtig schlafen. Auch unsere Hunde
Tierpsychologen und ihre ... Wir sprachen kürzlich mit einer angehenden Tierpsychologin, weil uns dieser Beruf interessiert. Manchmal stellt man sich die Frage: Braucht ein Tier psychologische Hilfe? „Ich bin von Kindesbeinen
Leckerlitaschen für den ... 3 mal 3 Leckerlibeutel im Test: Ein Goodiebag,  auch Leckerlitasche genannt, gehört bei vielen Aktivitäten mit dem Hund zum Guten Ton. Sie wird bei der Hundeausbildung in
Barfen oder industrielles... Kein Thema ist so vielseitig und komplex, wie die Frage nach der richtig Ernährung für unseren Vierbeiner. Nach wie vor scheiden sich die Geister und es kommt
Die BW Thermohose Trail i... Die BW Thermohose Trail im Härtetest unserer Kunden und FANs angenehm warmes Innenfutter erstklassige Verarbeitung bequemer Schnitt Unisex für Damen und Herren   Oberstoff: 100% Baumwolle Futterstoff:100%
Biothane: Halsbänder �... Ganz neu und voll im Trend liegen Hundhalsbänder und Leinen aus Biothane. Biothane ist ein Material, das hinsichtlich Oberfläche und Struktur dem Leder sehr ähnlich ist. Das

Ein Kommentar zu

  1. by Ute am
    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/blog.hundeshop.de/root/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 574

    Wir haben auch lange überlegt für was wir uns entscheiden Hybriden oder so genannten Designerhund …. ? Entschieden haben wir uns dann letztendlich für einen Mischling aus dem örtlichen Tierheim gefallen, es war liebe auf den ersten blick. Und wir haben es bis jetzt nicht bereut !

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentare sind deaktiviert.