Pettrailing – Was ist das eigentlich ?

„Gestern hab ich einen total interessanten Beitrag im Fernsehen gesehen. Es ging um einen Suchhund, der dazu ausgebildet wurde, andere Tiere, wie beispielsweise entlaufene Hunde oder Katzen zu finden,“ erzähle ich meinem Mann ganz begeistert. „Wußtest Du, dass es so eine Ausbildung gibt?“ frage ich. „Also ehrlich gesagt nein, worum ging es denn da genau?“will jetzt mein Mann auch ganz interessiert wissen.

Pettrailing, im Gegensatz zu Mantrailing, bedeutet soviel wie: „Hund sucht Tier.“ Ein Hund wurde speziell ausgebildet, die Spur eines z.B entlaufenen Hundes oder einer Katze anhand des Geruches aufzunehmen und zu verfolgen. Dadurch ist es möglich, sein geliebtes Haustier mit Hilfe eines Hundes zu finden.

Nur wie funktioniert diese Suche denn?

Tiere wie auch Menschen, verlieren ständig Hautschuppen die zu Boden fallen. Diese Hautschuppen werden nun auf dem Boden von Bakterien zersetzt und bilden eine Art Geruchswolke. Diese Wolke bleibt auch über einen längeren Zeitraum bestehen und hinterlässt, wie ein dünner Faden, eine Geruchsspur.
Ein im Pettrailing ausgebildeter Hund ist in der Lage dazu, diese Spur aufzunehmen und im Idealfall findet er das entlaufene Tier.

Welche Hunde eignen sich für diese Arbeit?

Eigentlich sind alle Hunde geeignet, hervorzuheben sind aber die Hunde, die bedingt durch ihre Rasse eine besondere Veranlagung für die Nasenarbeit mitbringen. Mit Schweißhunden oder Jagdhunden, die über einen hervorragenden Geruchssinn verfügen, erzielt man erfahrungsgemäß die besten Ergebnisse.

Was wird benötigt?

Optimal ist ein Geruchsträger, der ausschließlich Kontakt mit dem zu suchend Objekt hatte. In unserem Falle kann das z.B ein Halsband, ein Ball, oder eine Kuscheldecke sein.
Um dem Suchhund die besten Voraussetzungen zu bieten, bringt man ihm ein solches Objekt in einem geschlossenen Gefrierbeutel, um den Eigengeruch nicht zu beeinflussen.

Ein weiterer wichtiger Punkt für eine erfolgreiche Suche ist es, den Suchhund dort hin zu bringen, wo sich das entlaufene Tier auch tatsächlich aufgehalten hat. Entweder der Punkt, an dem es zuletzt gesehen wurde oder der Ort wo es sich gewöhnlich aufhält, zum Beispiel die Wohnung des Halters.

Wie lange kann mein Tier gesucht werden?

Auch die beste Hundenase ist nicht in der Lage, einer Spur mit einem Vorsprung von mehreren Tagen zu folgen. Deshalb gilt, je frischer die Spur, umso größer der Sucherfolg. Dennoch ist die sogenannte Nachsuche durchaus sinnvoll wenn man davon ausgehen kann, dass sich das entlaufene Tier nicht ständig weiter entfernt hat.

Wann hat eine Suche nur noch einen geringen Erfolg?

Auch im Pettrailing stößt ein Suchhund irgendwann vielleicht an seine Grenzen. Schlechte Witterung, wie beispielsweise langer Regen führen zu schlechten Bodenverhältnissen. Für den Suchhund wird dadurch die Arbeit häuft sehr erschwert. Auch zu alte Spuren führen häufig zu Misserfolgen.
Und noch ein wichtiger Punkt kommt erschwerend hinzu. Ein Suchhund hinterlässt ebenfalls eine Geruchsspur und ist der eigene Hund ein Tier mit sehr viel Angst, so wird er versuchen, den Suchhund abzuschütteln und ihm zu entfliehen, sofern er ihn gewittert hat. Es macht also keinen Sinn, ein entlaufenes und stark ängstliches Tier durch einen Suchhund vor sich her zu treiben.

Habt ihr schon einmal von Pettrailing gehört? Vielleicht habt ihr selber damit schon Erfahrungen gemacht? Dann berichtet uns doch einmal davon, wir würden uns freuen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
Pettrailing - Was ist das eigentlich ?, 4.2 out of 5 based on 5 ratings

Ähnliche Beiträge

Verdient die Dog Activity... Werde Produkttester und beantworte diese Frage Action, Köpfchen und Belohnung mit der Dog Activity Poker Box 2 5 unterschiedliche Spielmodule verschiedene Schwierigkeitsstufen 4 Elemente, variabel zu platzieren
Agility, ein Trendsport f... Das mittlerweile auch in Deutschland sehr beliebte Agility stammt ursprünglich aus England. Beim Agility bewältigt der Hund einen Hindernisparcours auf Zeit. Das Erlernen der Sportart erfordert eine
Produkttest Neopren Gummi... Wir Hundehalter sind für jeden Gummistiefel Hersteller eine große Herausforderung. Einerseits sind Gummistiefel für Hundebesitzer in vielen Fällen fast unentbehrlich, andererseits gibt es wohl kaum eine Gruppe,
Das richtige Leckerchen z... Leckerchen sind aus der Hundehaltung kaum wegzudenken und dienen dazu, den Hundealltag zu „versüßen“ und den Hund für eine tolle Tat zu belohnen. Wir Halter gönnen uns
Durchfall beim Hund „Ich weiß auch nicht, irgendwie hat sich Tequila den Magen verdorben,“ klage ich meiner Freundin. „Erbricht sie?“ werde ich gefragt. „Nein, aber sie hat immer wieder nicht
Smartie im Stress   Hallo meine lieben Freunde des Dotties….. Da bin ich nochmal euer guter, alter Smartie. Kennt ihr mich noch?  Ich hab so lange nichts gebellt, weil ich
Mein Hund, das Fahrrad un... Fahrradfahren ist für viele von uns eine tolle Freizeitbeschäftigung. Gerade jetzt wo der Frühling naht, möchte man gerne Sport und Fitness im Freien betreiben und am liebsten
Produkttest Owney Arnauti Owney Arnauti Jacke für Hundebesitzer im Test Das norddeutsche Unternehmen Owney ist eines der ganz wenigen, die Bekleidung speziell für Hundehalter fertigen. Die Owney Produktpalette reicht mittlerweile vom
Test der Pinewood Galway ... Pinewood überrascht uns immer wieder mit neuer Funktionsbekleidung. So auch dieses Mal. Die neue Pinewood Galway Damenhose gilt als guter Begleiter auch an wärmeren Tagen. Die völlig
Die Reizangel – ein... Die Reizangel wurde ursprünglich zur Konditionierung und Ausbildung von Jagdhunden eingesetzt. Durch intensives Jagdtraining lernt der Hund das richtige Apportieren von Wild oder Flugwild. Neben dem Apportieren

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *