Erfahrungen Owney Arnauti Test

Arnauti Test

Die Owney Outdoor Produkte wurden speziell für uns Hundehalter entwickelt. Somit sind zum Beispiel die Outdoorjacken mit Kotbeutelreservoire und Dummytasche ausgestattet. Die Owney Arnauti ist zudem winddicht, wasserdicht und dabei noch atmungsaktiv. Funktionelle Merkmale wie der entnehmbare Leckerliebeutel oder die professionelle Armbelüftung sind neben der vielen Taschen angenehme Details, die das Hundehalterleben erleichtern. Mit den vielen verschiedenen Farbkombinationen hat die Owney Arnauti schon viele Fans unter den Gassigängerinnen gefunden. Doch was kann die Owney Arnauti Damenjacke wirklich? Wie sich die Jacke im Alltag bewährt hat, teilen Euch unsere Testerinnen im Praxistest mit.


Hier kommen die Testergebnisse nach der ersten Woche!


Testbericht nach der ersten Woche von Kristina W. aus S.:

Kristinas Eindruck vom Verpackungszustand des Paketes sowie des Produkttest Owney ArnautiProduktes: Das Paket war von den Abmaßen her genau auf die Jacke und die nötigen Unterlagen abgestimmt. Es war ordentlich verschlossen und ließ keine Beschädigungen erkennen.
Die Jacke war durch eine Plastikfolie vor Staub geschützt. Auch hier gab es keine Beschädigungen. Durch das Volumen der Jacke war auch kein weiteres Polstermaterial nötig. Sodass man zum Schutze der Umwelt zu Recht auf weitere Folie verzichtet hat.

Ihre Beschreibung in Hinsicht auf Optik und Design: Etwas Probleme hatte ich bei der Auswahl der Größe, da ich aufgrund meiner größeren Oberweite meist eine Nummer größer als gewohnt nehmen muss. Doch die Arnauti ist eher groß geschnitten, sodass mir die gewohnte Größe sogar mit einem sehr dicken Pullover darunter noch zu groß war, und ich auf eine Nummer kleiner als die gewohnt ausgewichen bin. Da ich nicht so gerne knallige Farben trage, habe ich mir die dunkelblaue Arnauti ausgesucht,. Durch das bordeauxrote Innenfutter wirkt die Jacke trotzdem nicht trostlos.Produkttest Owney Arnauti
Um die Reißverschlüsse der Brusttaschen und an den Reißverschlußzippern der Rückentasche sind Reflektoren angebracht. Letztere sind mir, grade für meine Sichtbarkeit für sich von hinten annähernde Autos, etwas klein geraten Ein Zusätzlicher Streifen z.B. auf der Rückentasche würde die Sichtbarkeit um ein vielfaches vergrößern. Selbst auf dem Produktfoto ist der Refektor nur zu erkennen wenn man weiß, das er da ist Es gibt viele Taschen, für alle möglichen Utensilien die ein Hundehalter so mit sich rumträgt. Z.B die Kotbeuteltasche mit Spenderöffnung- allerdings muss man um die Tasche wie geplant zu nutzen jedesmal die Jacke öffnen, da die „Spenderöffnung“ sich im Inneren der Jacke befindet, stell ich mir im Regen nicht so praktisch vor, auch wenn sich die Jacke durch einen Zweiwege Zipper auch von unten öffnen läßt. Der Stoff der Jacke ist stabil. Für den Test auf Regentauglichkeit muss ich noch auf Regen hoffen. Alles in allem eine hübsche Jacke die fast zu schade ist, sie hauptsächlich im Wald und Flur zu tragen.

Was sagt Kristina zur Verarbeitung und Qualität des Produktes?
Die allgemeine VProdukttest Owney Arnautierarbeitung ist von guter Qualität. Der Stoff ist etwas fester und ist von innen mit einer wasserdichten Schicht überzogen. Der obere Teil des Innenfutters besteht aus einem Mesh-Material, das grade bei warmen Wetter angenehmer zu tragen ist. Wenn es sehr warm ist, kann man unter den Armen einen Reißverschluß öffnen und kann so für eine bessere Luftzirkulation unter den Armen sorgen. Die Reißverschlüsse der Außentaschen sind verschweißt, und somit im geschlossenen Zustand zusätzlich gegen eindringen von Feuchtigkeit geschützt. Die Kapuze ist ausreichend groß, sie hängt einem nicht ständig im Gesicht, aber schützt den kompletten Kopf. Durch die Druckknöpfe im Kinnbereich kann man die Jacke bis etwa zum Mund schließen.

Ihre Sicht zum Preis-Leitungsverhältnis auch im Vergleich zu anderen ihr bekannten Produkten: Bisher habe ich keine Erfahrungen mit ähnlichen Produkten machen können, da mich der meist doch hohe Preis abgeschreckt hat. Eher habe ich mir günstige FunktionsProdukttest Owney Arnautikleidung gekauft und habe damit gelebt, das diese eben nicht auf die Wünsche von Hundehaltern ausgelegt ist. Ob der Preis gerechtfertigt ist, möchte ich abschließend erst nach dem Test beurteilen. Auf den ersten Blick sieht es aber danach aus.

Ist die Produktbeschreibung ausreichend und zutreffend? Die Beschreibung auf der Seite ist in meinen Augen ausreichend und fasst die wichtigsten Details zusammen.

Kristinas Eindruck hinsichtlich der Handhabung des Produktes:
Trotz der vielen Taschen ist die Jacke übersichtlich gehalten. Das einzige Problem könnte sein, wenn man vergisst, in welcher der vielen Taschen der Haustürschlüssel steckt…


Testbericht nach der ersten Woche von Nicole L. aus W.:

Nicoles Eindruck vom Verpackungszustand des Paketes sowie des Produktes: SupeProdukttest Owney Arnautir fand ich, dass es die Möglichkeit gibt bei Euch abzuholen. Somit konnte das Porto und die Verpackung gespart werden. Die Jacke war in der Folie direkt gut sichtbar, die Farbe (petrol) ist genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe bzw. sie auch abgebildet ist! Der Knaller!

Ihre Beschreibung in Hinsicht auf Optik und Design:Ich habe sie ausgepackt und war sofort begeistert. Nicht störrisch, das Material fühlt sich leicht und gleichzeitig robust an. Die Jackenform ist toll, nicht zu lang, nicht zu kurz, die Taschen tragen nicht auf. Ich finde sie
modern gestaltet. Ich habe sie mit einem Tuch kombiniert, sieht super aus! So gehe ich auch gerne mit ihr einkaufen oder auch in die Stadt.20150405_152453

Was sagt Nicole zur Verarbeitung und Qualität des Produktes? Die Verarbeitung der Jacke ist gut. Die Nähte sind fein gearbeitet, der Doppelreißverschluss macht auch einen guten Eindruck, sehr leichtläufig.

Ihre Sicht zum Preis-Leitungsverhältnis auch im Vergleich zu anderen ihr bekannten Produkten: Aktuell habe ich eine wesentlich günstiger Softshelljacke von bonprix und der Preisunterschied ist durchaus gerechtfertigt.

Ist die Produktbeschreibung ausreichend und zutreffend? Die Produktbeschreibung hat auf den ersten Blick nichts vergessen und bringt alles auf den Punkt.Produkttest Owney Arnauti

Nicoles Eindruck hinsichtlich der Handhabung des Produktes: Zur Handhabung läßt sich bei der Jacke sagen: die Dummytasche auf dem Rücken ist leicht zu erreichen und auch einfach zu öffnen und zu schließen. Auch alle anderen Taschen sind gut zu nutzen, mein Smartphone passt bequem in die davor vor gesehene Tasche. Der Leckerliebeutel ist auch klasse, riecht auch nicht unangenehm, wie ich befürchtet hatte. Und hey, das Beste ist, meine Haare passen wirklich alle unter die Kapuze und selbige bleibt auf dem Kopf!!!


Testbericht nach der ersten Woche von Susanne L. aus B.:

So, ich bin also dabei, ich darf die Owney Arnauti testen. Ich freue mich, aber ich bin auch gespannt. Ist eine spezielle Jacke für Hundebesitzer/ -besitzerinnen wirklich sinnvoll? Oder ist solch eine  Jacke so überflüssig wie Cola mit Cherry-Geschmack? Ich werde es prüfen – und berichten.Arnauti-Test-03

Susannes Eindruck vom Verpackungszustand des Paketes sowie des Produktes: Das Paket ist da, unversehrt, und zu meiner Freude sehr kompakt. Ich  bestelle viel im Internet und freue mich, wenn ich möglichst wenig  Kartonmaterial hinterher entsorgen muss. Auf dem Absender steht  „Tierfreunde-Shop“. Da habe ich was bestellt? Aber auf dem Karton steht groß „hundehop.de“, da wird es wohl richtig sein. Also, ausgepackt. Mein Hund findet das Paket auch interessant – es ist ein Leckerlie für ihn  dabei. Große Freude, doch leider enthält es Getreide. Freude vorbei.  Mein Hund legt sich wieder hin, sein Interesse am Paket ist verflogen. :o) Aber meins steigt. Also, die Jacke ist gut und sauber verpackt.

Ihre Beschreibung in Hinsicht auf Optik und Design: Eigentlich wollte ich die Jacke in einer anderen Farbe, aber die gab es  nur in den Größen Dürrer Hering bis Makrele, ich brauche aber Walfisch.  Also bekam ich meine Zweitwahl – und ich bin sehr zufrieden. Sollte wohlso sein. Die Jacke sieht in „new orange“, einem sonnigen Orange wirklich schön und wertig aus. Ich bin überrascht. Bei dem Preis hätte ich das  nicht erwartet. Überall auf und in der Jacke befinden sich Designelemente, Reflektoren und Taschen und Taschen und Taschen. Ich  habe das Gefühl, dass ich mit dieser Jacke einen Wohnungsumzug alleine  gestalten könnte. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Wochen, die mir  zeigen werden, welche dieser Taschen sich als nützlich und welche sich  als gut gemeint aProdukttest Owney Arnautiber überflüssig erweisen werden.

Ist die Produktbeschreibung ausreichend und zutreffend? Laut Beschreibung soll die Owney Arnauti atmungsaktiv und wasserdicht  (nicht wasserabweisend) sein. Darauf bin ich besonders gespannt. Bei  atmungsaktiv denke ich immer automatisch an eine eingearbeitete Membran. Doch bei der Owney Arnauti übernimmt diese Funktion das Jackenmaterial selbst (wasserdicht) und eine besondere Beschichtung, die dann für die Atmungsaktivität sorgen soll. Das klingt gut, aber mit Beschichtungen habe ich schon bei anderen Jacken so einiges erlebt. Es bleibt spannend.

Susannes Eindruck hinsichtlich der Handhabung des Produktes: So, also Jacke ausgepackt und reingeschlüpft. Mann (oder Frau) ist die bequem! Das gefällt mir sehr gut. Obwohl ich sogar noch einen Pulli anhabe zwickt und zwackt nichts, nicht mal an den Ärmeln, das ist bei mir sonst manchmal bei Jacken ein Problem. Und die Jacke ist schön lang. Das gefällt mir auch gut. Und man kann sie unten noch durch einen Gummizug verengen, damit der Wind abgewiesen wird, und der
Reißverschluss funktioniert auch butterweich und das Material fühlt sich sehr wertig an und… und… und… Aber darüber berichte ich dann in meinem 2. Bericht.

Viele Grüße aus dem (im Moment) sonnigen Schleswig-HolsteinProdukttest Owney Arnauti
Susanne

PS: Ich erntete schon die ersten mitleidigen Blicke. „Oh, so eine schöne neue Jacke und schon unter den Ärmeln aufgerissen.“ Nein, natürlich nicht, die Owney Arnauti hat Belüftungsschlitze unter den Ärmeln, die man praktischer Weise während des Spazierganges öffnen und schließen kann, ohne die Jacke ausziehen zu müssen. Das ist eine wirklich gute Lösung.


Testbericht nach der ersten Woche von Julia K. aus M.:

Julias Eindruck vom Verpackungszustand des Paketes sowie des Produktes: Die Jacke wurde in einer verschlossenen durchsichtigen Tüte, geschützt durch einen stabilen Karton, geliefert. Das bin ich gerade bei Kleidungsstücken doch auch schon anders gewohnt (nämlich ohne schützenProdukttest Owney Arnautiden Karton…). Karton aufgemacht,Tüte herausgeholt, geöffnet und erstmal gestrahlt: ein Traum in Petrol, die Farbe sieht super aus und genau so, wie ich sie auch am Bildschirm gesehen hatte. Zig Taschen, tolles Material – da hab ich mich beinahe gefreut dass es in Strömen regnete und ich die Jacke gleich anziehen musste 😉 Der Geruch der Jacke ist „neu“ aber nicht aufdringlich (also kein Chemiegeruch).

Ihre Beschreibung in Hinsicht auf Optik und Design: Die Jacke wirkt sehr hochwertig und hat in meinen Augen ein schönes Design, modisch und doch so praktisch. Als reine Hundejacke wird sie hier sicher nicht ihren Dienst tun müssen, auch beim Stadtbummel oder im Café kann man sich damit sehen lassen.

Was sagt Julia zur Verarbeitung und Qualität des Produktes? Gefällt mir bis jetzt sehr gut. Die Nähte sind alle sauber verarbeitet, die Reißverschlüsse sind leichtgängig (sogar mit eine Hand lässt sich die Jacke schließen) und die Druckknöpfe schließen sicher, lassen sich aber leicht öffnen.

Ihre Sicht zum Preis-Leitungsverhältnis auch im Vergleich zu anderen ihr bekannten Produkten: Vom ersten Eindruck her und im Vergleich mit Jacken, die ich bisher trug (etwa die Hälfte vom Preis dieser Jacke): gut bis sehr gut (das wird der Langzeittest genauer zeigen).Produkttest Owney Arnauti

Ist die Produktbeschreibung ausreichend und zutreffend? Ein dickes JA. Auch die Größentabelle stimmt gut mit der Ware überein, die Jacke sitzt perfekt (für meine fehlende Oberweite kann der Hersteller ja nichts *g*)

Julias Eindruck hinsichtlich der Handhabung des Produktes: Da ich die Jacke gerade unter erschwerten Bedingungen teste (linke Hand im Gips) kann ich auch hier sagen: JA, die Jacke ist kinderleicht zu bedienen. Kotbeutel links herein, Leckerlies rechts, Handy verstauen, Kaputzentunnelzug enger ziehen (wenn mans braucht) und los geht’s zum nächsten Abenteuer-spaziergang.


Testbericht nach der ersten Woche von Katja T. aus W.:Produkttest Owney Arnauti

Erstmal muss man hier den super schnellen und unkomplizierten Versand erwähnen. Durch den netten Kontakt und dem damit verbundenen schnellen Versand konnten wir wie geplant in den Urlaub starten und die Jacke nun ausgiebig testen.

Katjas Eindruck vom Verpackungszustand des Paketes sowie des Produktes: Der Verpackungszustand war völlig in Ordnung. Das Paket kam unversehrt an und die Jacke war in einer Plastiktüte eingepackt. Passte alles perfekt, da gibt es nix zu meckern!

Ihre Beschreibung in Hinsicht auf Optik und Design: Da ich ja immer in großen Größen kaufen muss, hatte ich etwas Bedenken wegen der Länge der Jacke, da es bei längeren Jacken docimage4h immer mal etwas spannt, wenn man sich bücken  oder setzen möchte. Hier ist der Schnitt aber super und ich habe nichts zu beanstanden. Ich habe mir die Jacke in petrol ausgesucht und bin sehr zufrieden mit der Farbe. Sie ist nicht zu dunkel, aber man sieht auch nicht gleich jeden Hundepfoten-abdruck darauf. Durch die kleinen Reflektoren vorne an der Brusttasche wird alles noch mal etwas aufgelockert und somit gefällt mir auch das Design ganz gut. Kurzum….Optik und Design gefallen mir gut und ich habe nichts zu bemängeln.

Was sagt Katja zur Verarbeitung und Qualität des Produktes? Verarbeitung und Qualität ist top und macht einen wirklich guten Eindruck. Die Reißverschlüsse machen einen stabilen Eindruck und die Nähte allesamt sind gut vernäht.

Ihre Sicht zum Preis-Leitungsverhältnis auch im Vergleich zu anderen ihr bekanProdukttest Owney Arnautinten Produkten: Zum Preis-Leistungsverhältnis habe ich nicht nicht viel zu sagen. Da gibt es von mir einfach nur ein “ Daumen hoch „.  An Jacken habe ich schon so Einiges durch, von der Billigmarke bis zur Markenjacke, aber so wirklich zufrieden war ich mit noch keiner, da billig nie lange gehalten hat und ich bei der Markenjacke oft auf Herrengröße zurückgreifen musste.

Ist die Produktbeschreibung ausreichend und zutreffend? Die Produktbeschreibung war für mich völlig ausreichend und auch zutreffend. Da ist für mich keine Frage offen.

Katjas Eindruck hinsichtlich der Handhabung des Produktes: Zur Handhabung habe ich nun doch leider mal etwas zu bemängeln. Mir persönlich fehlen leider ein paar Seitentaschen in die man einfach mal so seine Hände stecken kann. In der einen großen habe ich ja den Leckerliebeutel, Produkttest Owney Arnautiden ich dort auch wirklich klasse finde und in der anderen Tasche habe ich Tempos, Clicker und unser Superspieli. Ansonsten habe ich an der Handhabung nicht auszusetzen. Die Kapuze ist leicht einzu-stellen und passt dann perfekt und hält auch bei Regen und Sturm. Die Handhabung des Leckerlie- beutels finde ich besonders klasse, da er durch die Klettverschlüsse an seinem Platz bleibt und dadurch auch wirklich leicht zu benutzen ist. Wenn ich nach der Gassirunde noch schnell einkaufen gehen möchte, dann einfach raus damit und schon ist die Jacke alltagstauglich…..vielleicht wäre so ein System für die zweite Tasche auch eine Option, da könnte man dann gleich auch seinen Kleinkram schön sortiert herausnehmen und einfach zur nächsten Hunderunde wieder einpacken.


 … und wie sieht es nach vier Wochen Test aus?


Testbericht nach der vierten Woche von Susanne L. aus B.:

Nun sind also 4 Wochen Testzeit vorüber, das ging schnell. Und ich stelle mein Resümee gleich an den Anfang. Hätte ich mir die Jacke gekauft, würde ich sagen: „Das war ein wirklich guter Kauf und ich kann
sie ehrlichen Herzens weiter empfehlen.“  Ich habe die Jacke von 3°C bis 19°C getragen – mal mit Pullover, mal ohne. Sie ist ein wirklicher Allrounder. Aber ich fange mal von oben an. Vorteile sind mit + gekennzeichnet, Nachteil mit -, Neutrales mit o.

Kapuze:
+ Die Jacke hat eine, das ist für mich sehr wichtig.
+ Sie ist nicht abknöpfbar. (Bei meinen anderen Jacken sind die Kapuzen immer dann abgeknöpft, wenn ich sie brauche.)
+ Sie ist durch zwei Druckknöpfe verschließbar und schließt dann sehr gut mit dem Gesicht ab, dadurch brauche ich kein Halstuch oder Schal.Produkttest Owney Arnauti
+ Sie ist durch verschiedene Einstellmöglichkeiten in der Größe verstellbar. Man kann wählen, ob man im „Imperator-Modus“ durch die Lande ziehen möchte, oder ob man etwas sehen will. Beides kann sinnvoll sein. ;o)
+ Sie ist winddicht. Ich habe nämlich empfindliche Ohren.

Reißverschluss, Klettverschlussleiste, Druckknopf:
+ Der Reißverschluss funktioniert butterweich. Das ist wichtig, weil man ihn oft nutzt, um an die diversen Innentaschen zu gelangen.
+ Er ist von oben und von unten zu öffnen, bei dieser Jackenlänge ist das sehr gut, gerade beim Auto- fahren.
+ Die Klettverschlussleiste hält zuverlässig zusammen, sodass man die Jacke auch nur mit den Klett-verschlüssen schließen kann.
+ Der Druckknopf am unteren Ende der Klettverschlussleiste sorgt dafür, dass die Jacke schön und geschlossen aussieht.
+ Die Klettverschlussleiste ist „weiblich“, sie schließt also anders herum als bei einer Männerjacke. Dadurch bleibt meine Leine nicht so oft an der Leiste „kleben“.
– Meine Leine bleibt manchmal aber doch an der einen Seite der Klettverschlussleiste „kleben“. Ist aber kein spezielles Problem dieser Jacke, passiert mir bei jeder Jacke mit Klettverschluss.

Brusttaschen mit Reflektoren:
+ Die Taschen sind prima und sehr groß. Der Reißverschluss ist wasserdicht und umgeben vProdukttest Owney Arnaution einem breiten Reflektorstreifen. Ich mag Reflektorelemente. Ich wünschte, die Jacke hätte noch mehr davon,  z.B. eine Hundepfote hinten auf der rechten Schulter.

Außentaschen mit Druckknopf:
+ Die Taschen sind riesig! Und ich brauche diesen Platz für mein großes Portemonnaie und mein riesen-großes Handy (Phablet).
+ Die Druckknöpfe funktionieren super und sind für mich viel praktischer als Klettverschlüsse es an dieser Stelle wären. Ich öffne und schließe die Taschen dauernd. Alles funktioniert wunderbar.
– Die Tasche kollidiert mit dem Ladevolumen der Innentasche für Kotbeutel, aber dazu später mehr.

Separater Leckerliebeutel:
+ Der Beutel hat eine gute Größe, und dass es ihn gibt, finde ich eine pfiffige Idee. Er besteht aus dem Außenmaterial der Jacke und ist innen gut zu säubern. Als nachteilig empfand ich erst, dass der Klett-verschluss des Beutels so lang ist, dass man drei bis viermal daran reißen muss, um ihn vollständig zu öffnen. Aber da hat sich Owney natürlich etwas bei gedacht. Dieser Klettverschluss ist nur für den Transport des Beutels vom Befüllen bis zur Jacke gedacht. In beiden Außentaschen sind jeweils die Klettgegenstücke in die Taschen eingearbeitet, sodass man den Beutel geöffnet dort befestigen kann und so eine Tasche in der Tasche hat. Das ist eine sehr pfiffige Idee. Allerdings ist die betroffene Außentasche
dann für alles weitere blockiert.

Unterer Bund:
+ Die Owney Arnauti lässt sich unten herum im Umfang veringern. Das sieht bei mir nicht nProdukttest Owney Arnautiur besser aus, es schützt auch vor eindringendem Wind, denn die Jacke ist ja unten herum leicht ausgestellt. Sehr
sinnvoll! Ich wünsche mir, dass man auch um den Bauch herum, den Umfang der Jacke verändern könnte.

Jackenaufhängung:
+ Sie hat gehalten.
o Die Befestigung erfolgt nur durch eine Naht zwischen Kapuzenfutter und netzartigem Innenfutter der Jacke. Auf der Aufhängung steht „OWNproof“. Was soll das heißen? Kann ich dieser Aufhängung vertrauen, wenn die Jacke voll beladen ist? Ich habe mich nicht getraut, die Jacke vollbeladen an dieser
Aufhängung aufzuhängen. Auch wenn ich die Jacke testen soll, möchte ich sie nicht zerstören. Dafür finde ich sie in allen übrigen Punkten zu gut.

Jackenfutter:
+ Das Futter ist im oberen Teil netzartig (grau) in der Mitte kommt ein farblich abgesetzter Trennstrich im Außenmaterial der Jacke, unten folgt ein „normales“ Jackenfutter (grau). Das sieht schick aus und ist sehr komfortabel zu tragen.
+ Die Verarbeitung ist sehr wertig. Und ich gebe zu, dass ich ein schickes Innenfutter einer Jacke als absolutes + für das gesamte Erscheinungsbild einer Jacke empfinde.
– Am unteren Ende der Jacke gibt es zwei Ösen mit Druckknopf, die sind nicht beschrieben, und ich weiß wirklich nicht, wozu die zu gebrauchen sind. Vielleicht kann man da Leckerliebeutel anhängen? Keine Ahnung. Für mich sind diese Ösen überflüssig.Produkttest Owney Arnauti

Innentaschen:
+ Es gibt 5 davon, 1 für MP3-Player mit Schlitz zum Ausführen der Kopfhörer, 1 fürs Handy, 1 fürs Portemonnaie, 1 Netztasche für Brille oder Taschenlampe, 1 für Kotbeutel plus Spendevorrichtung. Taschen kann man nie genug haben.
+ Piktogramme erklären, wofür die Taschen gedacht sind.

1. MP3-Player-Tasche / oben rechts:
+ Funktioniert bestens, und ein Schlitz im Futter führt die Kabel der Kopfhörer gut im Inneren der Jacke, auch wenn diese geschlossen ist. Trägt man die Jacke alltags, ist das sicherlich ein sinnvolles Feature. Ich nutze die Jacke hauptsächlich zum Spazierengehen mit dem Hund und das ist Qualitätszeit für meinen Hund, da höre ich keine Musik nebenbei. Da gehört meinem Hund meine volle Aufmerksamkeit.
– Man muss die Jacke recht weit öffnen, um an die Tasche zu gelangen.

2. Handytasche / oben rechts neben der MP3-Player-Tasche:
+ Ein S3 von Samsung plus Etui passt mühelos rein.
– Man muss die Jacke recht weit öffnen, um an die Tasche zu gelangen. Es wäre schön, wenn man zum Zugriff nur die Klettverschlussleiste zu öffnen bräuchte.

3. Tasche für das Portemonnaie / unten rechts:Produkttest Owney Arnauti
+ Funktioniert gut, meine Börse ist nur leider zu groß.
– Man muss die Jacke sehr weit öffnen, um an die Tasche zu gelangen.

4. Netztasche für Brille und Taschenlampe / oben links:
– Ist nicht verschließbar, ist nur ein Einschubfach.
– Der Zugriff ist mir zu mühsam, weil ich immer die Jacke öffnen muss. Kotet mein Hund im Dunkeln, muss ich entweder die Jacke von oben bis unten fast komplett öffnen, um oben an die Taschenlampe und dann weiter unten an die Kotbeutel zu gelangen. Oder ich öffne die Jacke von oben, entnehme die Taschenlampe, schließe die Jacke, öffne sie von unten, um den Kotbeutel zu entnehmen, schließe die Jacke, und dann nach Einsammeln des „Konfettis“ öffne ich die Jacke wieder von oben, um die Taschenlampe wieder zurückzulegen. Das ist mir zu aufwendig.

5. Tasche für Kotbeutel / unten links:
+ Auf diese Tasche war ich besonders gespannt. Und siehe da, es funktioniert prima. Man kann die Kotbeutel (von einer Rolle) wunderbar entnehmen. Der nächste Kotbeutel bleibt in eine gummierten Kreuz hängen, sodass man schnell an ihn heran kommt.
– Man muss die Jacke entweder von oben ganz bis nach unten oder von unten her gut 1/3 öffnen, um an den Spender zu gelangen. Ein Umkrempeln der Jacke ist nicht möglich, da man so die BeutelrProdukttest Owney Arnautiolle in der Tasche einklemmt und diese nicht abrollen kann. Schade.
– Mir ist die Tasche viel zu groß und sie liegt ungünstig an der Rückseite der großen Außentasche. Habe ich einen oder mehrere Beutelrollen in der Kotbeuteltasche, schränkt das mein „Ladevolumen“ der Außentaschen ein. Ich wünschte mir eine kleinere Tasche, die sich unten an der Jacke befindet, sodass ich sie durch Umkrempeln des unteren Jackensaums schnell erreichen kann.

Außentasche auf dem Rücken:
+ Die Zipper der Reißverschlüsse (links und rechts an der Tasche) haben Reflektorelemente, Sicht-barkeit ist für mich immer ein Plus.
+ Ich transportiere meine Leine in dieser Tasche, wenn mein Hund frei läuft, natürlich nur dort, wo er es darf ;o). Das ist so praktisch, dass ich sie schon einige Male beim nächsten Spaziergang gesucht habe, weil ich sie einfach in der Tasche vergessen habe. Einen benutzten Dummy dort zu transportieren würde ich niemals machen, weil mein Hund die Dummies nicht nur vollständig einfeuchtet beim Apportieren sondern sie gerne dann auch mal durch den Modder zieht. Solch ein Prachtexemplar transportiere ich dann lieber in einer separaten Tüte.

Ärmel:Arnauti-Test-10
+ Sie sind weit geschnitten und sehr bequem. Das Futter lässt die Pulloverärmel gut durchrutschen, sodass man nicht die Pulloverärmel am unteren Ende festhalten muss, damit sie sich beim Anziehen der Jacke nicht nach oben schieben.
+ Unter den Ärmeln hat OWNEY jeweils einen Schlitz angebracht. Das ist super praktisch und sorgt sehr wirksam für Entlüftung. In Zusammenspiel mit den geöffneten Ärmelbündchen entsteht ein Kamineffekt, der merklich Frischluft durch die Ärmel spült, sodass man deutlich weniger ins
Schwitzen kommt, und der verhindert, dass die Ärmel an den Armen ankleben. Super!
+ Die Unterarmschlitze kann man mühelos beim Spazierengehen ohne Fremdhilfe öffnen und schließen. Sehr praktisch.
+ Die Weite der Bündchen lässt sich mit einem Klettverschluss individuell regulieren.
– Oh mein Gott, sind die Ärmel lang! Mein Mittelfinger guckt gerade noch mit dem Fingernagel raus. Der Rest meiner Arme ist verschwunden. Das geht mir eigentlich nur so, wenn ich Männerjacken trage. Kann aber auch praktisch sein, wenn es mal kalt ist, und man keine Handschuhe dabei hat, oder, wenn es nass ist. Und wenn man die Bündchen enger macht, bleiben die Ärmel auch oberhalb der Hände.
Produkttest Owney Arnauti
Außenmaterial:
+ Die Farbe finde ich klasse!
+ Das Material hält Wasser bisher zuverlässig ab. Es perlt auf der Oberfläche der Jacke sehr schön ab.
+ Windicht? Yes, Sir!
+ Klassenausflugtauglich: Passiert es Ihnen auch manchmal, dass man eine Jacke mitnimmt, und dann doch feststellt, dass es zu warm ist? Mir schon. Dann binde ich mir die Jacke wie damals beim Klassenausflug um den Bauch. Ist nicht schön aber praktisch. Das geht mit dieser Jacke prima, weil sie keine glatte Oberfläche hat, sondern diese strukturiert ist. So hält der Knoten in den Ärmeln und man muss keinen Zweifachknoten machen. Für mich ist das ein dickes Plus.
+ Mein Hund hat sich schon ein paar Mal neben mir geschüttelt, natürlich nach einem ausführlichen Schlammbad. Die Jacke sah aus wie …. Abwarten, trocknen lassen, abschütteln – sauber. So muss eine Hundejacke sein!
– Ich habe meinen Hund gebürstet, er ist gerade im Fellwechsel, und siehe da, ich war über und über mit Hundehaaren bedeckt, was man auf dem Orange sehr gut sieht. Und die Haare fielen nicht ab, man konnte sie mit der Hand auch nicht abwischen. Ich musste mir eine Bürste holen und die HaareProdukttest Owney Arnauti abbürsten.

Bewertung: Ich bewerte die Jacke mit 5 Sternen, da man mit ihr, gerade für den Preis, einen zu- verlässigen Allrounder hat, mit dem man nicht nur beim Spaziergang mit dem Hund gut und funktional gekleidet ist. Eine Jacke, die einen zuverlässig durch alle „Hundelebenslagen“ begleitet. Ich freue mich, dass ich gerade dieses Produkt testen durfte. Die Jacke ist bereits zu meiner Frühlings-Standard-Jacke geworden.


Testbericht nach der vierten Woche von Nicole L. aus W.:

Nicoles Bewertung hinsichtlich der Alltagstauglichkeit des Produktes? Die Jacke ist für den Alltag super. Nicht unbequem beim Autofahren, engt nicht ein, man kann sie überall hin tragen. Zum Produkttest Owney ArnautiEinkaufen, um Freunde zu besuchen, shoppen, jaja, selbst im Wald macht man mit dieser Jacke eine tolle Figur.

Wie empfindet sie den Tragekomfort der Owney Arnauti? Was den Tragekomfort angeht, kann ich nicht meckern. Bei um die 10 Grad war es mir etwas zu frisch in der Jacke, bei mir passt leider keine Fleecejacke mehr mit drunter (liegt aber mehr an meinen Hüften). Bisher hatten wir Temperaturen bis 20 Grad, dabei war sie ein guter Begleiter. Ich habe nicht wirklich geschwitzt, zumal man sie auch auf „Lüftung“ stellen kann!

Was kann Nicole in Bezug auf die Funktionalität berichten? Da es ja eine Regenjacke ist, habe ich mich gefreut, endlich mal ohne Schirm Gassi zu gehen. Es stürmte und regnete, das gute Siegerland gab an einem Tag alles und ich musste raus (welche Wahl hat man auch mit Hund?). Die Jacke kann man super bis unters Kinn schließen, es drückt und ziept nichts, die Kapuze sitzt bombenfest, alle meine Haare waren drin, TOP!!! Es rutscht nichts, alles bleibt, wo es soll. Der Hals bleibt warm. Das Regen-wasser perlt an der Jacke ab. Zu Hause wieder angekommen habe ich sie einmal ausgeschütProdukttest Owney Arnautitelt und bis auf die Schulterpartie machte sie schon wieder einen fast trockenen Eindruck. In den Taschen wurde auch nichts nass. Ich schätze, die Jacke hat ein Linkshänder entwickelt. Es ist etwas unglücklich für mich als Rechtshänder, das Handy nach rechts rein zu fuckeln, daher habe ich es doch meist in eine Außentasche gepackt. Die Kotbeutelfunktion finde ich genial, die meisten Leute, die einen eh immer schräg ansehen ob man auch ja den Hundehaufen entfernt, staunten nicht schlecht wo sie gesehen haben, wie ich sie raus zaubere. 🙂 Hier könnte der Hersteller noch etwas nachbessern, in dem er den Ausgang dieses Features einfach in der Tasche enden lassen würde. Das hätte was. Ansonsten geht reichlich in die Jacke: Leckerlies, die Leine, Tütchen, Tempos, Geldsack, Brille… Theoretisch ginge da noch mehr, wenn es nicht zusätzlich an mir so auftragen würde. Was die Reflektoren angeht, mir reichen sie völlig aus. Ich mags nicht, wenn ich leuchte wie ein Weihnachtsbaum, gehe aber auch Abends keine riskanten Wege.

Wie beschreibt Nicole die Handhabung der Jacke? Was die Handhabung angeht, finde ich die Jacke ziemlich simpel. Reißverschlüsse da, wo man sie braucht, alle sehr leichtgängig. Zusätzlich leicht verschließbare Klettverschlüsse, die gut halten. Wie schon oben erwähnt, ist mir die Handytasche etwas zu fuckelig, die würde ich mir auf die andere Seite wünschen, dann wäre es mir leichter gefallen, sProdukttest Owney Arnautiie zu nutzen.

Inwiefern wurden die vom Hersteller versprochenen Produkteigenschaften gehalten? Die Produktbeschreibung ist völlig zutreffend. Nichts gelogen, nichts verschwiegen. Die Größentabelle passt.

Ihre Empfehlung für ähnliche Produkte oder Konkurrenzprodukte: In der Art hatte ich bisher noch keine Jacke. Entweder Softshell ohne Kapuze oder nur wasserabweisend, das heißt, nachher war ich nass oder musste trotzdem den Schirm mitnehmen. Von daher könnte ich jetzt nichts anderes empfehlen.

Kann Nicole die Owney Arnauti auch anderen Hundebesitzern weiter empfehlen? Da selbst Hundesabber erfolgreich abperlt, bin ich der Meinung, dass sie eine Top Jacke für Hundefreunde ist. Auch für Menschen mit mehr als einem Hund (da wirklich viel rein passt) oder Damen mit nicht Modelmaßen. Ich würde sie durchaus weiterempfehlen.

Nicoles Fazit aus diesem Test: Im Grunde eine wirklich supertolle Jacke! Die Farbe toll, man ist flott angezogen und sieht nicht nach Waldschrad aus, auch wenn man gerade aus selbigem komProdukttest Owney Arnautimt und damit noch einkaufen geht. Sie sieht wertig aus und ist es auch. Sie ist ein toller Begleiter bei sonnigem als auch bei regnerischem Wetter. Ich habe nicht danach gesucht, aber durch Zufall gefunden. Es sind Kleinigkeiten, die ich wie oben beschrieben (Handytasche auf anderer Seite bzw. Kotbeutelöffnung direkt in die Jackentasche zwecks vereinfacher Handhabung) nicht ganz so optimal gelöst finde.

Kurze Bewertung: Wieviele Sterne von 1-6 vergibt sie für dieses Produkt und warum? Von mir gibt es 5 Sterne für die Arnauti! Das warum erschließt sich sicher aus meinem Bericht 🙂


Testbericht nach der vierten Woche von Julia K. aus M.:

Julias Bewertung hinsichtlich der Alltagstauglichkeit des Produktes? Absolut alltagstauglich, in jeder Situation. Sei es beim Spaziergang, der Arbeit auf dem Hundeplatz, dem DummytrainingProdukttest Owney Arnauti im Wald oder beim Stadtbummel. Die Jacke kann man überall tragen, man muss sich aber darauf gefasst machen von wildfremden Leuten darauf angesprochen zu werden.

Wie empfindet sie den Tragekomfort der Owney Arnauti? Die Jacke ist sehr bequem und engt nicht ein, obwohl sie sehr schön lang geschnitten ist. Hier habe ich leider öfter Probleme mit der „Hüftweite“, sobald man mehr als einen Schlüssel in den Taschen mit sich herum trägt. Wenn man nur eine schöne Jacke will, dann kann man sie ruhig knapper von der Größe her bestellen, da ich aber die Rückentasche gerne mit Dummys fülle bin ich doch froh, sie lieber eine Nr. größer bestellt zu haben (die Größentabelle ist eine gute Hilfe bei der Größenfindung, da kann man sich drauf verlassen, ich stand knapp zwischen zwei Größen). So hat man trotz voller Tasche genügend Bewegungsfreiheit. Das Material fühlt sich sehr angenehm an und selbst wenn es etwas wärmer ist fängt man nicht an zu „dampfen“. Auch das geräuscharme Material gefällt mir sehr gut, so kann man sich doch leise an das ein oder andere Wildtier heranpirschen um es zu beobachten, ohne es direkt zu verschrecken.

Was kann Julia in Bezug auf die Funktionalität berichten? Es gibt (fast) nichts, was man nicht unterbringt in der Jacke. Das ein oder andere Mal musste ich erstmal die vielen Taschen durchsuchen, da ich vergessen hatte, wo denn nun mein Haustürschlüssel steckt. Umhängetaschen zum Verstauen von Handy, Geldbörse, Schlüssel, Kotbeutel, Dummy und Leckerchen sind hier jetzt überflüssig gewProdukttest Owney Arnautiorden. Der herausnehmbare Leckerliebeutel ist wasserdicht ausgekleidet, so dass man auch mal fettige Leckerlie einstecken kann – ohne dass man es von außen an den hässlichen Fettflecken sieht. Zu Hause angekommen löst man rasch die Klettverschlüsse, säubert den Beutel und kann ihn direkt wieder benutzen. Klasse Sache!
Gerade bei so wechselhaften Frühlingswetter wie wir es derzeit haben ist die Jacke super. Morgens braucht man sie definitiv noch, mittags könnte man schon ohne gehen – da macht man einfach die Belüftungsschlitze unter den Armen auf und schwupps hat man ein angenehmes Klima. Ist es gegen Abend wieder kühler und gar windig: Schlitze wieder zu und man hat es angenehm warm, da der Wind gut abgehalten wird. Regen lässt die Jacke eh kalt, selbst nach 5 Stunden im Dauerregen war ich noch trocken 🙂 Zugleich ist man auch noch sicher gekleidet, zum einen da die Farbe sehr auffällig ist, zum anderen sind da ja auch noch die Reflektoren die von Scheinwerfern angeleuchtet werden.
Gewaschen werden musste die Jacke noch nicht. Trotz diverser „schlammiger Hundeattacken“ reichte ein nasser Lappen (oder eine Bürste, wenn der Schmutz getrocknet war) und die Jacke erstrahlte wieder in neuem Glanz.

Wie beschreibt sie die Handhabung der Jacke? Im erstem Moment ist man fast ein Produkttest Owney Arnautiwenig überfordert – hier eine Tasche, da noch eine, dort ein Kordelzug (zum einstellen der Mütze), dort ein Klettverschluss, darunter ein Reißverschluss. Doch alles macht Sinn und man lernt die Jacke schnell zu schätzen. Die Reißverschlüsse sind gut schließbar und selbst die Rückentasche – wo man ja nicht sieht was man macht – sind dank der angebrachten „Nippel“ einfach zu bedienen und schön leichtgäng (so geht kein Dummy mehr verloren!).

Inwiefern wurden die vom Hersteller versprochenen Produkteigenschaften gehalten? Sämtliche Produkteigenschaften wurden wie versprochen eingehalten.

Ihre Empfehlung für ähnliche Produkte oder Konkurrenzprodukte: Hab ich keine, sämtliche meiner Regenjacken (außer die Wachsjacke) können dieser Jacke nicht annähernd das Wasser reichen. Entweder sehr geräuschvoll, sackig geschnitten und/oder auch noch wasserundicht (obwohl Wasser-dichtigkeit versprochen wurde).

Kann Julia die Owney Arnauti auch anderen Hundebesitzern weiter empfehlen? Würde ich und habe ich bereits getan. Vom ersten Tag des Tests an wurde ich von einigen Leuten angesprochen was das für eine schicke und doch so funktionelle Jacke sei, die Farbe sei ja klasse und die Tasche auf dem Rücken begeisterte besonders die Hundesportler. Man war gespannt wie ich meine Meinung im Laufe des Test verändern würde und ich kann sagen: ich ändere meine Meinung nicht: von Anfang an war ich begeistert, das wird sich auch nicht mehr ändern.Produkttest Owney Arnauti

Julias Fazit aus diesem Test: Ich hätte mir beinahe etwas mehr Regen gewünscht und kühlere Temperaturen (das kommt dann im Herbst) um die Jacke noch ausgiebiger bei „unangenehmen Situationen“ testen zu können 😉 Zwischen 4 und 16 Grad fühlte ich mich jedenfalls immer gut angezogen. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Jacke und frage mich, warum ich die nicht schon früher in meinem Schrank hängen hatte. Eine einzige Sache könnte man verändern: eine „längere“ Kapuze. Für den normalen Gassigang ist sie super, doch wenn man bei Regen Rad fährt hat man keine Chance mit einigermaßen trockenen Brillengläsern am Ziel anzukommen.

Kurze Bewertung: Wieviele Sterne von 1-6 vergibt sie für dieses Produkt und warum? 5 Sterne, die Jacke ist Top! Lediglich wie oben angesprochen die Kapuze könnte noch etwas besser sein (für nicht-Brillenträger – oder jene, die nicht Radfahren – fällt das aber nicht ins Gewicht).


Testbericht nach der ersten Woche von Kristina W. aus S.:

Kristinas Bewertung hinsichtlich der Alltagstauglichkeit des Produktes? Ich habe Produkttest Owney Arnautidie Jacke bei jedem Gassi gerne angezogen. Auch bei dem ein oder anderen Stadtbummel war sie dabei. Dadurch, dass sie nicht aussieht, wie eine nur für den Hundeplatz entworfene Jacke, ist sie für viele Gelegenheiten geeignet. Und wird mich auf vielen weiteren Anlässen beleiten.

Wie empfindet sie den Tragekomfort der Owney Arnauti? Durch ihr geringes Eigengewicht merkt man kaum, dass man eine Jacke trägt. So warm, das ich die Jacke mit nur einem T.-Shirt drunter testen konnte, war es dann leider doch noch nicht. Ich bin gespannt, wie sich das Material auf nackten Armen unter Belastung anfühlt. Zur Zeit trage ich grade morgens und abends lieber noch einen dicken Pulli drunter.

Was kann Kristina in Bezug auf die Funktionalität berichten? Die Arnauti ist leicht und durch die vielen Taschen sehr flexibel zu nutzen. Die gute Verarbeitung und ihr modisches Aussehen macht sie zu einem praktischen Kleidungsstück, mit dem man sich auch beim Stadtbummel blicken lasseProdukttest Owney Arnautin kann.

Wie beschreibt sie die Handhabung der Jacke? Mit der Innentasche inkl. Kotbeutelspender konnte ich mich persönlich nicht so anfreunden. Manch anderer mag sie bestimmt nicht mehr missen wollen. Alles in allem habe ich gemerkt, dass ich grade die Innentaschen weniger benutze, da das Öffnen der Jacke für mich mit zwei Hunden an der Leine eher unbequemer ist. Schön wäre es, wenn es die Außentaschen auch mit seitlichen Eingriff geben könnte, so kann man die Hände im Regen auch man in den Taschen aufwärmen. Der Eingriff von oben macht das ganze eher etwas unbequem. Beachten sollte man, wenn man die Taschen (grade die Rückentasche) mit 1-2 Bällen oder Beißwurst„bestückt“ wird die Bewegungsfreiheit schnell einschränkt.

Inwiefern wurden die vom Hersteller versprochenen Produkteigenschaften gehalten? Zum Glück gab es kurz vor Ende der Testphase doch noch Regen. Ich war kurz davor samt Arnauti in die Dusche zu steigen um ihre Wasserdichtheit zu testen ;). So blieb es mir erspart, und ich habProdukttest Owney Arnautie mit meinen Hunden eine extra ausgedehnte Übungseinheit im Regen abgehalten. Zwischendurch hatte ich das Gefühl von undichten Nähten an der Schulter, jedoch hat die abschließende Kontrolle ergeben, die Jacke ist dicht und hält auch einen ausdauernden Regenschauer stand.

Ihre Empfehlung für ähnliche Produkte oder Konkurrenzprodukte: Auch jetzt habe ich noch keine Erfahrungen mit anderen oder ähnlichen Produkten anderer Hersteller machen können. Grade im Bereich für Hundehalter kenne ich leider nur Kleidungstücke, deren Preis mich immer von einem Kauf abgehalten hat.

Kann Kristina die Owney Arnauti auch anderen Hundebesitzern weiter empfehlen?
Sollte es zur Sprache kommen, werde ich gerne meine Erfahrungen mit der Arnauti teilen und so zu einer Kaufentscheidung beitragen.

Kristinas Fazit aus diesem Test: Wer eine vielseitig einsetzbare (Regen-)Jacke mit dem gProdukttest Owney Arnautiewissen Extra für Hundehalter sucht und gerne bereit ist, für die gebotene Qualität einen angemessenen Preis zu zahlen kann mit der Arnauti nichts verkehrt machen.

Kurze Bewertung: Wieviele Sterne von 1-6 vergibt sie für dieses Produkt und warum?
Ich vergebe 4,5-5 Sterne an die Arnauti. Sie ist praktisch, hat für (fast) alle „Platzprobleme“ eine Lösung. Abzüge gibt es für mich lediglich aufgrund der für mich zu kleinen Reflektoren auf dem Rücken und die fehlenden Seiteneingriffen an den vorderen Taschen. Wobei das ja eher persönliche Vorlieben sind…


Testbericht nach der ersten Woche von Katja T. aus W.:

Katjas Bewertung hinsichtlich der Alltagstauglichkeit des Produktes? Ich trage meine Jacke nun wirklich fast jeden Tag und bin begeistert. Ich liebe sie zur Gassirunde, genauso wie zum Training oder auch im Alltag. Sie hat mir in 3 Wochen Schwarzwaldurlaub mit dem Wohnmobil wirklich gute Dienste getan und hat Schnee, Regen, Sturm und Sonne super stand gehalten und ich möchte diese Produkttest Owney ArnautiJacke nicht mehr missen.

Wie empfindet sie den Tragekomfort der Owney Arnauti?Ich empfinde die Jacke einfach nur total bequem. Sie passt perfekt und das obwohl ich sie ja doch in einer größeren Nummer trage. Ein wenig Bedenken hatte ich ja zu Anfang wegen der Länge der Jacke aber auch an Bauch und Po spannt nichts, weder beim Bücken, Strecken, Sitzen oder im Versteck liegend 😉 Die Kapuze lässt sich schnell passend einstellen und schafft es dank ihrer Größe den kompletten Kopf trocken zu halten ohne zu stören oder wild hin und her zu rutschen.

Was kann Katja in Bezug auf die Funktionalität berichten?Die Owney Arnauti ist schon wirklich sehr gut durchdacht. Echt Wahnsinn! Zur Funktionalität gibt es einiges zu berichten. Angefangen bei der großen Kapuze, die sich leicht passend einstellen lässt, über die Menge an Taschen, die bei mir nun alle fest vergeben sind und ich so eine gute Übersicht habe. Somit kann ich schnell auf einzelne Sachen, wie Handy, Geldbeutel, Tempos, Spielzeug, Leckerlies, zugreifen. Die Rückentasche ist passend angebracht, einfach zu erreichen und leicht zu bedienen. Allerdings könnte sie für mich gerne etwas größer sein. Bei einem großen Dummy ist ja das Fassungsvermögen schon fast erschöpft.
Am besten finde ich wirklich die Leckerlietasche. Dort passen genug Leckerlies für vier verfressene Hunde rein, sie bleibt dank des Klettbandes immer fest an ihrem Platz und lässt sich mit einer Hand bedienen, was für mich von großem Vorteil ist, da ich immer mindestens eine Leine in der Hand habe.
Bündchen, Saum und Kragen lassen sich gut und einfach verschließen und schützen so vor Regen und Wind.Produkttest Owney Arnauti

Wie beschreibt sie die Handhabung der Jacke? Die Handhabung empfinde ich auch nach 4 Wochen testen noch immer sehr einfach. Die Reißverschlüsse lassen sich leicht bedienen, die Klett- verschlüsse sehen immer noch sehr gut aus und verschließen 1a. Auch lassen sich die Klettverschlüsse und die Reißverschlüsse mal mit einer Hand bedienen oder auch ganz einfach mit Handschuhen oder verfrorenen Fingern.

Inwiefern wurden die vom Hersteller versprochenen Produkteigenschaften gehalten? Wind- und Wasserdicht wurde versprochen und wurde ohne Abzüge gehalten. Bei Atmungsaktiv muss ich leider ein wenig nörgeln. Leider komme ich doch immer wieder mal ins Schwitzen und es staut sich dann doch unter der Jacke. Da die Temperaturen zur Zeit ja noch eher kühl sind ist es noch gut auszuhalten. Mal sehen wie sie sich bei einem Gassigang im Sommerregen bewehrt

Ihre Empfehlung für ähnliche Produkte oder Konkurrenzprodukte: Da ich von der Owney Arnauti sehr begeistert bin und denke dass sie ihren Preis wirklich wert ist, wüsste ich jetzt direkt keine Jacke die mit der Owney Arnauti in Preis/Leistungverhältnis in Konkurrenz treten könnte.

Kann Katja die Owney Arnauti auch anderen Hundebesitzern weiter empfehlen? Voller Überzeugung und mit gutem Gewissen kann ich die Owney Arnauti anderen Hundebesitzern weiterempfehlen und habe dies bei der Gassitruppe und anderen Mitcampern mit Hund auch schon getan 😉Produkttest Owney Arnauti

Katjas Fazit aus diesem Test: Alles in Allem würde ich sagen, dass die Owney Arnauti eine Jacke ist, die sich vor nichts verstecken muss. Leicht in der Handhabung, super funktional, tolle Länge, gute Farbauswahl und ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis.
Ich bin mit meiner Jacke super zufrieden und freue mich immer noch darüber, dass ich diese tolle Jacke testen durfte. Ob im Alltag, im Urlaub oder unterwegs mit den Hunde macht sie ihre Sache super und ich möchte sie nicht mehr missen.
Während dem Urlaub habe ich mir ein fusselfreies Mikrofasertuch gekauft, mit dem ich immer mal den ein oder anderen Dreckpfotenabdruck nach der Hunderunde abwischen konnte und schon war ich wieder schick für die Stadtbesichtigung oder den Einkaufsbummel 😉

Kurze Bewertung: Wieviele Sterne von 1-6 vergibt sie für dieses Produkt und warum? Da ich im Großen und Ganzen recht zufrieden bin würde ich hier und heute 6 Sterne verteilen.


 

 

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.9/5 (29 votes cast)
Erfahrungen Owney Arnauti Test, 4.9 out of 5 based on 29 ratings

Ähnliche Beiträge

Der Spaziergang – Tator... 365 Tage im Jahr, in der Regel 2 mal täglich, startet der Hundebesitzer zu seiner täglichen Runde. Keine Stadt und keine Umgebung kann so vielseitig sein, dass
Der besondere Spaziergang Der tägliche Spaziergang gehört zum Alltag von Hund und Halter. Doch haben wir uns jemals gefragt, ob der Hund damit so richtig zufrieden ist? Häufig sind wir
Der sechste Sinn – ... Haben Hunde einen sechsten Sinn? Nachdem Forscher bereits heraus gefunden haben, dass Hunde ähnliche Gehirnfunktionen haben wie wir Menschen auch, gelang es ihnen jetzt eine gewisse Magnetwahrnehmung
Biothane: Halsbänder �... Ganz neu und voll im Trend liegen Hundhalsbänder und Leinen aus Biothane. Biothane ist ein Material, das hinsichtlich Oberfläche und Struktur dem Leder sehr ähnlich ist. Das
Anke testet die Owney Nuu... Owney ist vielen Hundehaltern ein Begriff. Die norddeutsche Firma fertigt hochwertige Outdoorbekleidung mit den besonderen Details wie Kotbeutelreservoire oder Dummytasche im Rücken. Die Owney Nuuk Damenweste verspricht
Platzzzz, Hiiiiieer, KOOO... Gleich vorweg, ob wir unseren Hund mit „Komm“, „Hier“ oder „Zu Mir“ zu uns rufen, macht für den Vierbeiner keinen Unterschied. Befreien wir uns also von dem
Longieren – Hundetraini... Longieren ist eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit sowohl zum Aufbau der Bindung, als auch zur geistigen und körperlichen Auslastung des Hundes. Durch Longieren unseres Hundes schaffen wir Vertrauen, lernen
Dog´s Love Hundefutter &... Dog`s Love ist ein 2014 gegründetes Unternehmen aus Österreich. Zunächst gab es 2 Hundefutter Produktlinien, Classic im Nassfutterbereich und ein Trockenfutter. Aufgrund des großen Zuspruchs und den
Wie versorge ich meinen H... Früher oder später müssen sich die meisten Hundehalter einmal mit dem Thema Operation auseinander setzten. Für viele von uns ist es zunächst ein Schock, doch leider müssen
DRINGENDE WARNUNG: HUNDEH... Das National Institute of Health hat in seiner heutigen Pressemitteilung die Entdeckung eines potenziell gefährlichen Stoffes in Hundehaaren bekannt gegeben. Diese Substanz, genannt „amobacter caninii“ wurde bei

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *