Braucht der Hund Kleidung?

Zitternd steht Karlchen neben meinem Hund auf dem Spazierweg und ich breche das Gespräch mit meiner Nachbarin ab denn der kleine Mops friert. „Du Petra, ich komme später mal eben zu dir rüber, bewegen wir die Hunde lieber, sonst erkälten sie sich noch,“ beschließe ich. „Ja ich weiß, ich habe eigentlich auch ein Mäntelchen für ihn, aber letztens wurde ich gefragt, warum ich meinem Hund einen Mantel anziehe und ob das nicht ein wenig übertrieben ist“, entschuldigt sie sich beinahe. „Da erzähle ich dir gleich was zu, komm lass uns gehen,“ und wir treten den Heimweg an.

Braucht ein Hund wirklich Kleidung? Hier gibt es unterschiedliche Meinungen. Die einen halten es für übertrieben, für die anderen ist es eine Selbstverständlichkeit. Doch wie das nun einmal im Leben so ist, jeder so wie er es möchte und mit etwas Toleranz. Wenn wir uns den Wolf betrachten, so käme wohl niemand auf die Idee, ihm in Winter einen Mantel anzuziehen. Doch in der heutigen Zeit ist der Wolf für unsere Hunde kein Maßstab mehr.
Hunde gibt es in unterschiedlichen Rassen und Größen. Und jede Hunderasse empfindet Temperaturen unterschiedlich. Während sich ein Husky im Schnee wirklich wohl fühlt, friert der kleine chinesische Nackthund und ist ohne das Tragen eines Kälteschutzes wohl kaum zu einem Gassigang bereit.

Tatsächlich sollten einige Hunderassen im Winter nicht ohne Kälteschutz über einen längeren Zeitraum niedrigen Temperaturen ausgesetzt werden. Dies gilt vor allem für ältere Hunde denn die Gelenke und Knochen sind nicht mehr so beweglich und unempfindlich wie in jungen Jahren. Wärme hilft hier, Schmerzen zu lindern und das Immunsystem nicht unnötig zu schwächen. Aber auch Hunde mit einem geringen Eigenfettanteil, wie z.B der Windhund, kranke Tiere und Hunderassen wie der Nackthund oder Vierbeiner mit sehr kurzem Fell fühlen sich mit einem Wintermantel deutlich wohler.

Ein Mantel schützt aber nicht nur vor der Kälte, auch bei Nässe hat er sich bewährt. Hier kommen Hunde mit sehr langem und dichtem Fell ebenfalls in Frage denn das Trocknen der Haare dauert bei niedrigen Temperaturen einfach zu lange und der Hund fühlt ich mit dem nassen Fell unwohl.
Bereits im Herbst kann der Hund einen leichten Nylonmantel tragen, der ihn vor allem vor der Nässe schützt. Ideal sind Nylonmäntel, die mit einem herausnehmbaren Futter hergestellt sind. Sie eignen sich für den nassen Herbst und bieten für den Winter neben der Wasserdichtigkeit auch einen zusätzlichen Kälteschutz.

Das Tragen eines Witterungsschutze erleichtert dem Halter die Pflege seines Vierbeiners denn mit einem Mantel erspart man sich das Trockenrubbeln des Felles und die Wohnung bleibt vom größten Spaziermatsch verschont. Die meisten Mäntel sorgen zudem für einen optimalen Sichtschutz und ganz speziell sind die neuen Sicherheitswesten für Hunde, die zudem auch noch individuell gestaltet werden können.

Dennoch gibt es Hunde, die kann man vom Tragen eines Mantels einfach nicht überzeugen. Man sollte hier überlegen, warum der Hund nicht damit zurecht kommt.
Viele Dinge können hier eine Rolle spielen. Der Mantel passt nicht richtig oder der Hund ist noch zu jung und durch das Toben draußen wird ihm mit dem Mantel einfach zu warm. Es kann aber auch daran liegen das das Material raschelt und der Vierbeiner wird durch das ungewohnte Geräusch verunsichert ist.

Hat man einen Hundebedarfhandel in seiner Nähe, so kann man vor Ort, nach Anprobe entscheiden, welcher Schutz sich am besten eignet. Aber auch der Onlineshop www.hundeshop.de bietet Möglichkeiten, indem man verschiedene Modelle schicken lässt und das für seinen Vierbeiner passende Model aussucht. Die anderen Modelle können problemlos zurück geschickt werden. Auch ist eine gute und individuelle Beratung wichtig.

Wie ist das bei euren Vierbeinern? Tragen eure Hunde einen Witterungsschutz? Diese Frage interessiert uns und wir hoffen auf eure Rückmeldung.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.9/5 (8 votes cast)
Braucht der Hund Kleidung?, 4.9 out of 5 based on 8 ratings

Ähnliche Beiträge

Die neue Mitte im Leben e... Für jeden Hundehalter gab es ein „erstes Mal“. Nämlich der Tag, an dem er seinen ersten Hund bekam. Für Einige unter uns war das bereits in der
Badezeit! – Badezei... Hunde sind so unterschiedlich wie wir Menschen. Der eine Hund stürzt sich voller Elan in die Fluten, der andere Hund setzt nicht einmal seine Pfoten ins Wasser.
Vermenschlichung des Hund... Unser Hund ist nicht „nur“ ein Hund. Er ist viel mehr ein vollwertiges Familienmitglied. Das Wohl des Vierbeiners liegt uns am Herzen und wir tun sehr viel
Der besondere Spaziergang Der tägliche Spaziergang gehört zum Alltag von Hund und Halter. Doch haben wir uns jemals gefragt, ob der Hund damit so richtig zufrieden ist? Häufig sind wir
Der sechste Sinn – ... Haben Hunde einen sechsten Sinn? Nachdem Forscher bereits heraus gefunden haben, dass Hunde ähnliche Gehirnfunktionen haben wie wir Menschen auch, gelang es ihnen jetzt eine gewisse Magnetwahrnehmung
Der Maßstab ohne Maß &... Wer kennt dieses Problem nicht. Bei der letzten Bestellung passte die Jacke in Größe 38 und bei der heutigen Lieferung ist Größe 38 viel zu klein? Wie
Die Hundezunge – mehr a... Eines der wichtigsten, aber auch vielfältigsten Organe, ist die Zunge des Hundes. Beweglich wie eine Schlange und klappbar wie ein Taschenmesser, ist sie für den Hund eines
Braucht man eine Versiche... Mit dem Einzug eines Hundes gibt es so manche Fragen, die es zu klären gilt. Unter anderem auch die Frage, soll ich meinen Hund mittels einer Hundeversicherung
Wolters Moxon Hundeleine ... Hundeleine im Test: Wolters Everest mit integriertem Halsband  Für Hunde die im Haus kein Halsband tragen, empfehlen wir gerne die Wolters Moxon Hundeleine Everest mit integrierter Halsung.
Kastration Sinn oder Unsi... Als Hundehalter kommt man früher oder später zu der Frage: Soll ich mein Tier kastrieren lassen oder nicht? Da dieses Thema grundsätzlich zu den Streitthemen gehört, möchten

9 Kommentare zu “Braucht der Hund Kleidung?”

  1. by Regina Davidsen am

    Ich habe Dobermänner. Sie leben im Haus und wir heizen mit Holz, daher ist es immer schön warm. Wenn wir raus gehen frieren meine Hunde, es sei den sie rennen. Aber wer rennt schon ständig? Sie tragen Softshelljacken.Die sind Atmungsaktiv, wärmen und wenn man rennt schwitzt man nicht.Mein schwarzer trägt schwarz mein brauner trägt rot.So sehen wir nicht ganz so albern aus ;-D lg Regina, Udan und Diego

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +4 (from 6 votes)
    Antworten
  2. by jay-z jay am

    Hallo meine Hündin und ich möchte gerne so ein Hundemantel testen weil meine Hündin eine kleine Jack-russel ist und sie immer frieren tut. wir möchten gerne mal länger raus weil unsere Sohn gerne mit unsere Hündin Spielt daher würde ich mich freuen wen wir den bekommen,Bilder würden wir auch machen wie schön der Mantel Sitz =) ich freue mich liebe grüße aus den schönen Hamburg in hamburg ist es ja schön kalt =)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 1 vote)
    Antworten
  3. by bettina hübben am

    mein hund ein deutschkurzhaar-labbi mix trägt im winter immer einen mantel. innen schön dick gefüttert und außen wasserabweisend. er sieht damit zwar immer aus wie ein gürteltier aber da er keine unterwolle hat friert er sehr schnell. so ist es für ihn viel angenehmer wenn wir durch die kalte eifel wandern.
    also…..macht euren hund glücklich und zieht im einen passenden mantel an

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 5 votes)
    Antworten
  4. by Namekatyesyes am

    Prinzipiell stimme ich zu dass es Rassen gibt die einen Winterschutz bei uns benötigen…und wennn es draussen mal -20 hat dann ist das noch was anderes, aber die hier erwähnten Rassen bräuchten eigentlich nur Bewegung…Meine beiden Boxer sind sehr aktiv und in Bewegung beim Gassi gehen, ich fände es albern ihnen was überzuziehen – und im übrigen, wenn es mich friert beim Gassi gehen, erhöhe ich auch das Tempo und mir wird super schnell warm.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +2 (from 2 votes)
    Antworten
  5. by Daniela Gerarts am

    mein hund (ein kusky-mix) ist froh wenns richtig schön kalt ist ;)..hab ihn noch nie frieren sehen. das einzige was er anziehen muss ist seine sicherheitsweste abends beim fahrrad fahren und im sommer wenns richtig heiß ist seine kühlweste.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 3 votes)
    Antworten
  6. by Sandra Jeroshi am

    Shiva ist zwar ein echter Wirbelwind und viel in Bewegung, aber sie hat kaum Unterfell und ist durch die Windhundmischung ein sehr sehr schlanker Hund. Ich zieh ihr bei extrem kalten Temperaturen oder wenn ich weiß, dass wir lange draußen sind einen Mantel an, aber auch wenn es so kalten Regen, Schneeregen oder Graupel usw. hat, dann bekommt sie ihre Softshelljacke an und ich sehe, wie sie sich wohler fühlt. Ihr Vorgänger Rocky hatte wegen der geringen Bodenfreiheit (JRT-Mix) auch im Winter Mäntel an, damit er sich nicht erkältet. Unsere Hunde sind halt Wohnungshunde und bauen gar nicht mehr so ein Winterfell auf, wie die viel zitierten Wölfe oder Huskys, die eben gern draußen liegen. Shiva wälzt sich auch im Schnee, aber hinterher seh ich, wie sie zittert und friert, obwohl sie am Rennen ist. Wir ziehen uns ja auch eine wärmere Jacke an und gehen nicht in der Kleidung, die wir in der warmen Wohnung tragen, draußen stundenlang spazieren.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 4 votes)
    Antworten
  7. by Lukas am

    Hey, Danke für die Empfehlung. Ich habe mir heute direkt mal was von eurem Shop geholt, um meinem pelzigen Freund gegen die Kälte abzusichern.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
    Antworten
  8. by Erwin Gabler am

    Das mit der Kleidung für Hunde in Bezug auf die einzelnen Rassen ist der richtige Ansatz, und dem sollte bei der Endscheidung auch Rechnung getragen werden. Es bringt ja nix einem Hund der ein dickes Winterfell hat z.B. beim Bernadiner noch einen Strickpulli überzuziehen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    Antworten

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *