Tellington TTouch – Durch Streicheleinheiten zum Wohlbefinden

Was die Hundegesundheit angeht ist und bleibt der Tierarzt des Vertrauens die erste Anlaufstelle. Doch neben der Tiermedizin gibt es die Tierhomöopathie und einige weitere Varianten, um dem Hund in gewissen Situationen zu helfen. Besonders erwähnenswert ist die Tellington TTouch Methode. Tellington TTouch wird auch die „Sprache der Berührungen“ genannt. Diese Art der Kommunikation machen sich immer mehr Tierärzte, Tierhomöopathen und Tierphysiotherapeuten zu Nutze, um nonverbal, also ohne Sprache, dem Vierbeiner zu helfen. Nicht nur zur Reduktion von Angst- und Nervositätssymptomen, sondern besonders auch bei chronischen Schmerzzuständen, findet diese Methode immer mehr Anhänger.

Woher kommt Tellington TTouch?

Die Amerikanerin Linda Tellington-Jones entwickelte in den 70er Jahren diese „Berührungssprache“ nach der Feldenkrais-Methode, entwickelt durch Doktor Moshe. Das Wissen über die Einheit von Seele, Geist und Körper gilt nicht nur beim Menschen, sondern auch in der Tierwelt. Erstmals wurde TTouch bei Pferden angewandt, doch auch bei Hunden verbessert sie die körperliche, geistige und seelische Balance und führt zu einem Gleichgewicht im Organismus. Tellington TTouch hilft, Angst und Anspannungen zu vermindern. Auch chronische Schmerzzustände können verbessert werden.

Was passiert beim Tellington TTouch? Tellington1
Diese Methode beruht auf zwei wichtigen Elementen. Die Körperarbeit und die Bodenarbeit. Die Körperarbeit besteht aus bewusst ausgeführten Berührungen genannt TTouches (nach Tellington Touch). Hierdurch werden die Körperzellen dazu angeregt, das eigenen Gleichgewicht wieder herzustellen. Bei der Bodenarbeit führt der Halter seinen Hund ruhig und langsam über gewisse Hindernisse oder über bestimmte Bodenoberflächen. Diese Arbeit bringt den Hund sozusagen zurück auf den Boden und fördert sein Körperbewusstsein und seine Körperbeherrschung. Diese „Neusortierung“ seines körperlichen Gleichgewichtes wirkt sich positiv auf sein Lernverhalten und seine Konzentrationsfähigkeit aus.

Die Kombination beider Elemente fördert also:
– die Konzentrationsfähigkeit
– das Körperbewusstsein
– das Lernverhalten
– Steigerung des Wohlbefinden

Durch diese beiden Elemente verbessert sich:
– die Koordination und Feinmotorik
– die Leistungsfähigkeit, speziell bei Sport- und Leistungshunden
– die Beziehung zwischen Mensch und Hund
– die Sozialisierung
– die Beweglichkeit (auch bei Problemen im Alter oder bei bestimmten Erkankungen)
– das seelische und körperliche Gleichgewicht des Hundes

Wie funktioniert Tellington TTouch?
Tellington Touch besteht aus mehreren, verschiedenen Touches. Kein Touch gleicht dem anderen, jeder besitzt eine andere Aufgabe und alle tragen einen bestimmten Namen.

Der Wolken-Leopard-TTouch gilt als der Ttouch, aus dem sich alle weiteren entwickelt haben. Hier wird hauptsächlich mit den Fingerkuppen in kreisenden Bewegungen, beginnend am Kopf, gearbeitet. Dieser Touch gilt als wohltuend und entspannend, lindert vor allem Angst und Nervosität.

Bei dem liegenden Leoparden Touch wird nicht mit den Fingerkuppen gearbeitet, sondern mit der kompletten Handfläche. Die aufliegende Hand spendet Wärme und wirkt beruhigend bei Angstzuständen. Die Muskulatur wird gewärmt und Verspannungen lösen sich. Auch bei Muskelkater findet dieser Touch seinen Einsatz.

Es gibt noch einige weitere Touchs die erlernt werden können, wie beispielsweise der Tiger TTouch, der Waschbär TTouch, der Bauchheber oder der Ohren TTouch.

Körperverband als TTouch? karma-wrap(1)
Durch das Tragen eines Körperverbands bekommt der Hund ein intensives Gefühl für seinen Körper, was ihn während des Tragens in einer stressfreien Situation hält und ihn in seinen Bewegungen und seinem Verhalten sicherer macht. Bei Hunden, die Angst vor Gewitter oder Knallerei haben, wird diese Art besonders empfohlen. Feste Bandagen aus der Apotheke sind für diesen Wickel zu empfehlen. Wer in diesem Bereich arbeiten und sich ohne das Erlernen der Wickelmethode betätigen möchte, für den ist das neu entwickelte Karma Wrap oder das Thunder Shirt eine echte Alternative zum Körperwickel. Ähnlich der Funktion dieser speziellen Wickeltechnik funktioniert auch das Krama Wrap oder das Thundershirt. Über einen leichten, sehr angenehmen Druck auf den Körper, der das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermittelt, ähnlich einer Umarmung. Der Hund bleibt deutlich ruhiger und gelassener.

Fazit
Tellington TTouch wirkt nicht sofort. Der Mensch muss geduldig sein. Aber Geduld und Konsequenz stehen eigentlich immer an erster Stelle im Umgang mit dem Hund, deshalb ist uns das Verhalten sicher gut vertraut. Dennoch haben viele positive Berichte und Erfahrungen dazu beigetragen, diese Methode zu etablieren. Wer gerne auf sanfte und beruhigende Weise auf seinen Hund einwirken möchte, für den ist, mit der nötigen Geduld, diese Methode eine willkommene Alternative. Die Bindung zwischen Mensch und Hund fördert Tellington TTouch auf jeden Fall.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Tellington TTouch – Durch Streicheleinheiten zum Wohlbefinden, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Ähnliche Beiträge

Das richtige Hundebett: V... Wohl jeder Hundehalter hat sich schon gefragt, wovon sein tierischer Mitbewohner in seinem Hundebett träumt wenn er auf dem Rücken liegend mit allen 4 Pfoten in die
Wühltischwelpen – was ... Bei der Anschaffung eines Hundes fällt die Entscheidung häufig auf einen Welpen. Das ist auch nicht ungewöhnlich, denn die kleinen, tapsigen Hundebabys bringen Freude und Spaß in
Agility, ein Trendsport f... Das mittlerweile auch in Deutschland sehr beliebte Agility stammt ursprünglich aus England. Beim Agility bewältigt der Hund einen Hindernisparcours auf Zeit. Das Erlernen der Sportart erfordert eine
Ein würdevoller Abschied... Jeder Mensch muss in seinem Leben manchmal Abschied nehmen von etwas, das er lieb gewonnen hat. Stirbt einer unserer Mitmenschen, ist es selbstverständlich, ihn würdevoll mit einer
Ruffwear Quick Draw Leash... Lucy und ihr Frauchen Anke sind immer mit einer Schleppleine unterwegs. Das ist auch generell eine prima Sache, der Hund kann sich relativ frei bewegen und man
Der Hund im Dienst des Me... Die meisten von uns halten Hunde, weil wir ihre Gesellschaft mögen und weil wir den Spass am täglichen Zusammenleben mit unseren Vierbeiner genießen. Doch für manche Menschen
Arthrosetherapie – ... Arthrose, oder auch chronische Gelenkschmerzen, belasten nicht nur Menschen, auch unsere Hunde können davon betroffen werden. In der Tierarztpraxis werden Hunde häufig erst dann vorstellig, wenn der
Aus der beliebten Petzplu... Die neuen 4Pets Hundeboxen Die schweizer Hundeboxen sind Hundehaltern schon lange unter dem Namen Petzplus bekannt. Jetzt reagiert das Unternehmen auf die gesteigerte Nachfrage und erweitert seine
Flyball – maximaler Spa... Flyball ist ein Mannschaftssport, mit dem man den Hund sinnvoll beschäftigen kann und der für eine Menge Spaß sorgt. Schnelligkeit, Sprungfreude und Apportiergeschick wird hier unter Beweis
Teure Schuhe, muss das se... Es schneit… und schneit… und schneit, aber als Hundehalter muß man auch bei schlechtem Wetter raus. Für die Gesundheit und das Immunsystem des Halters übrigens ein super

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *