Kastration Sinn oder Unsinn?

Als Hundehalter kommt man früher oder später zu der Frage: Soll ich mein Tier kastrieren lassen oder nicht?

Da dieses Thema grundsätzlich zu den Streitthemen gehört, möchten wir es einmal ganz objektiv betrachten. Letztlich entscheidet diese Frage jeder Hundehalter selbst.

Tierschutzgesetzt Paragraph 5 :

Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Gewebe eines Wirbeltieres. (kurze Anmerkung: Laut diesem Tierschutzgesetzt sind jegliche Tierversuche eine strafbare Handlung)

Fakt ist, die Kastration ist ein bewusster, operativer Eingriff.
Jeder Eingriff birgt gewisse Risiken. Von der Allergie oder Unverträglichkeit gegen ein Narkosemittel, bis hin zu Wundheilungsstörungen und Komplikationen. Die Zahl, der bei der Operation verstorbenen Tiere ist generell verschwindend gering, dennoch gibt es auch diese traurigen Einzelfälle.

Wann ist eine Kastration angezeigt?

Es gibt für die Kastration einige wichtige medizinische Indikationen, die diese Operation nötig machen:

  • Akute Erkrankungen der Geschlechtsorgane
  • hormonell bedingte Erkrankungen
  • wiederholt auftretenden Scheinschwangerschaften bei weiblichen Tiere
  • extremer Leidensdruck der männlichen Tiere, bis hin zur Nahrungsverweigerung
  • exzessive Belästigung der Hündin durch den Rüden
  • massive Rangordnungskämpfe unter männlichen Tieren die sich nicht über erzieherische Maßnahmen verbessern lassen

Wann verspricht eine Kastration keine Abhilfe?

  • aggressives Verhalten gegenüber anderen Tieren, die aus Angst entsteht
  • extremer Jagdtrieb
  • Wachsamkeit
  • alle sich im normalen Rahmen abspielenden Verhaltensweisen
  • Kastrationen die aufgrund von Verhaltensweisen erfolgen, die nicht hormonellen Einflüssen unterliegen

 

Fazit:

Ob ein Hund kastriert wird oder nicht, unterliegt grundsätzlich der Entscheidung des behandelnden Tierarztes und des Halters. Generell ist zu sagen:
Die Kastration eines Hundes ist keine Kleinigkeit, sondern ein Eingriff in ein intaktes Organ- und Hormonsystem. Kastrationen sollten immer einer medizinischen Indikation unterliegen. Die Kastration ist kein Mittel für eine erzieherische Maßnahme, auch ein kastriertes Tier muss erzogen, geführt und gleitet werden.

Dennoch ist Kastration in manchen Situationen die einzige Möglichkeit, dem Tier ein weiterhin beschwerdefreies Leben zu gewährleisten.

Der Entschluss zu einer Kastration sollte nicht leichtfertig getroffen werden, er sollte aber auch nicht gemaßregelt werden.

Grundsätzlich gibt es einen sehr schönen Leitsatz:

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“

Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Kastration Sinn oder Unsinn?, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Ähnliche Beiträge

Ruffwear Quick Draw Leash... Lucy und ihr Frauchen Anke sind immer mit einer Schleppleine unterwegs. Das ist auch generell eine prima Sache, der Hund kann sich relativ frei bewegen und man
Kreative Freizeitbeschäf... Spielen mit dem Hund fördert die Bindung zwischen Vierbeiner und Halter. Neben dem gemeinsamen Spass am Spiel wird der Hund zudem mental ausgelastet. Doch vor allem zurückhaltende
Produkttest Orthopädisch... Der Hersteller verspricht eines der besten orthopädisch sinnvollen Hundekissen; uns hat das Konzept überzeugt. Ob es sich aber beim kritischen Test unserer Kunden und Hunde auch in
Haben Hunde ein Gedächtn... Diese Fragen kann man nicht pauschal beantworten. Die Wissenschaft geht eher davon aus, dass der Hund Reize miteinander verknüpft, die es ihm ermöglichen, Personen, Gerüche, Stimmen oder
Petra hat den EQDog Doggy... Wer kennt es nicht? Der Hund hatte Spaß beim Schwimmen und ist triefnass. Bevor er sich schüttelt, wartet er natürlich bis er im Auto sitzt oder im
Markieren an unerwünscht... Hunde markieren aus unterschiedlichen Gründen. Dieses Verhalten dient zunächst einmal dazu, das eigene Revier zu sichern, oder Hündinnen auf sich aufmerksam zu machen. Doch auch Unsicherheit und
Keep Cool in der Sommerze... Wie geht der Hund mit hohen Temperaturen um? Sommerzeit – Endlich. Die Schwimmbäder füllen sich und wir genießen die schönste Zeit des Jahres, indem wir uns im
Owney – Create your... Obwohl klar war, dass dieses Angebot den Nerv der Hundefreunde treffen wird, waren wir vom großen Erfolg der Create Kollektion sehr überrascht. Das „Create your Own Style“
Mein Hund, das Fahrrad un... Fahrradfahren ist für viele von uns eine tolle Freizeitbeschäftigung. Gerade jetzt wo der Frühling naht, möchte man gerne Sport und Fitness im Freien betreiben und am liebsten
Longieren – Hundetraini... Longieren ist eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit sowohl zum Aufbau der Bindung, als auch zur geistigen und körperlichen Auslastung des Hundes. Durch Longieren unseres Hundes schaffen wir Vertrauen, lernen

3 Kommentare zu “Kastration Sinn oder Unsinn?”

  1. by Jeanette Hanf am
    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/blog.hundeshop.de/root/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 574

    Schon allein wegen dem Zitat aus *Der kleine Prinz* gefällt mir dieser Artikel sehr gut. Stehe auch genau zu dieser Meinung und vertrete sie. Einem Gesunden Hund sollte nichts entfernt werden und unnötige Operationen sind einfach purer stress für das Tier. Schon das allein lassen des Tieres beim spritzen des Narkosemittels löste bei meinem Border Collie imense Panik aus *auch wenn es nicht direkt zum Thema gehört, er musste leider ne Zahn OP über sich ergehen lassen*
    Ich wurde leider raus geschickt nachdem die Spritze verabreicht wurde und mein Hund war noch wach. Das tat mir so weh als ich ihn hab im Behandlungsraum weinen hören T_T

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 1 vote)
  2. by Detlef Grein am
    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/blog.hundeshop.de/root/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 574

    Da wird anfangs klar auf die Regeln des TierSchG verwiesen und dann beginnt das Fazit mit diesem dummen Satz:

    „Ob ein Hund kastriert wird oder nicht, unterliegt grundsätzlich der Entscheidung des behandelnden Tierarztes und des Halters.“

    Schade, somit wird ein wirklich guter Artikel aus meiner Sicht verdorben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 1 vote)

Kommentare sind deaktiviert.