Kastration Sinn oder Unsinn?

Als Hundehalter kommt man früher oder später zu der Frage: Soll ich mein Tier kastrieren lassen oder nicht?

Da dieses Thema grundsätzlich zu den Streitthemen gehört, möchten wir es einmal ganz objektiv betrachten. Letztlich entscheidet diese Frage jeder Hundehalter selbst.

Tierschutzgesetzt Paragraph 5 :

Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Gewebe eines Wirbeltieres. (kurze Anmerkung: Laut diesem Tierschutzgesetzt sind jegliche Tierversuche eine strafbare Handlung)

Fakt ist, die Kastration ist ein bewusster, operativer Eingriff.
Jeder Eingriff birgt gewisse Risiken. Von der Allergie oder Unverträglichkeit gegen ein Narkosemittel, bis hin zu Wundheilungsstörungen und Komplikationen. Die Zahl, der bei der Operation verstorbenen Tiere ist generell verschwindend gering, dennoch gibt es auch diese traurigen Einzelfälle.

Wann ist eine Kastration angezeigt?

Es gibt für die Kastration einige wichtige medizinische Indikationen, die diese Operation nötig machen:

  • Akute Erkrankungen der Geschlechtsorgane
  • hormonell bedingte Erkrankungen
  • wiederholt auftretenden Scheinschwangerschaften bei weiblichen Tiere
  • extremer Leidensdruck der männlichen Tiere, bis hin zur Nahrungsverweigerung
  • exzessive Belästigung der Hündin durch den Rüden
  • massive Rangordnungskämpfe unter männlichen Tieren die sich nicht über erzieherische Maßnahmen verbessern lassen

Wann verspricht eine Kastration keine Abhilfe?

  • aggressives Verhalten gegenüber anderen Tieren, die aus Angst entsteht
  • extremer Jagdtrieb
  • Wachsamkeit
  • alle sich im normalen Rahmen abspielenden Verhaltensweisen
  • Kastrationen die aufgrund von Verhaltensweisen erfolgen, die nicht hormonellen Einflüssen unterliegen

 

Fazit:

Ob ein Hund kastriert wird oder nicht, unterliegt grundsätzlich der Entscheidung des behandelnden Tierarztes und des Halters. Generell ist zu sagen:
Die Kastration eines Hundes ist keine Kleinigkeit, sondern ein Eingriff in ein intaktes Organ- und Hormonsystem. Kastrationen sollten immer einer medizinischen Indikation unterliegen. Die Kastration ist kein Mittel für eine erzieherische Maßnahme, auch ein kastriertes Tier muss erzogen, geführt und gleitet werden.

Dennoch ist Kastration in manchen Situationen die einzige Möglichkeit, dem Tier ein weiterhin beschwerdefreies Leben zu gewährleisten.

Der Entschluss zu einer Kastration sollte nicht leichtfertig getroffen werden, er sollte aber auch nicht gemaßregelt werden.

Grundsätzlich gibt es einen sehr schönen Leitsatz:

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“

Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Kastration Sinn oder Unsinn?, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Ähnliche Beiträge

Schilddrüsenfunktionsst... Viele von uns Hundehaltern kennen Probleme mit der Schilddrüse bei sich selbst. Während die einen unter Schilddrüsenunterfunktionsstörungen (Hypothyreose) leiden, quälen sich die anderen mit einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose).
Der Welpenspaziergang ... Wir haben uns nach reiflicher Überlegung für einen Welpen entschieden. Endlich kommt der lang ersehnte Tag und wir holen unsere neues Familienmitglied, entweder vom Züchter oder aus
Trekking mit dem Hund Beim Trekking mit dem Hund kann man die Natur gemeinsam erleben und dabei zu einem harmonischen Mensch-Hund-Team zusammenwachsen, indem man durch Vertrauen und Zuneigung die Bindung noch
Mit einem Pfiff zum Gehor... Eine Hundepfeife stammt ursprünglich aus der Arbeit mit Jagd- oder Hütehunden. Jeder kennt die faszinierenden Bilder und Dokumentationen, wenn der Border Colli nur über einen Pfiff gelenkt
Julius K9 Power Geschirr ... Als erste Firma in Europa hat Julius K9 professionelles Zubehör für Hund und Halter unter dem Markennamen K9 gefertigt. Vorher noch nie angewandte technische Lösungen wie zum
Das richtige Leckerchen z... Leckerchen sind aus der Hundehaltung kaum wegzudenken und dienen dazu, den Hundealltag zu „versüßen“ und den Hund für eine tolle Tat zu belohnen. Wir Halter gönnen uns
Das richtige Hundebett: V... Wohl jeder Hundehalter hat sich schon gefragt, wovon sein tierischer Mitbewohner in seinem Hundebett träumt wenn er auf dem Rücken liegend mit allen 4 Pfoten in die
Schnee fressen – Kälte... So mancher Hund liebt den Schnee und gerade das Tollen und Toben im weißen Pulver macht großen Spaß. Einige Vierbeiner lieben den Schnee so sehr, dass sie
Mobbing unter Hunden Was versteht man unter Mobbing Bei uns Menschen ist Mobbing wohl am ehesten im Berufsleben zu finden. Tyrannisieren, schikanieren oder jemanden in seiner Würde verletzen, all das
Ein Hund muß in die Tier... Es begann eigentlich sehr harmlos. Nach einem Abendspaziergang erbrach sich mein Hund. Zunächst überlegte ich, ob er etwas Besonderes, oder Außergewöhnliches gefressen hatte. Doch alles war wie

3 Kommentare zu “Kastration Sinn oder Unsinn?”

  1. by Jeanette Hanf am

    Schon allein wegen dem Zitat aus *Der kleine Prinz* gefällt mir dieser Artikel sehr gut. Stehe auch genau zu dieser Meinung und vertrete sie. Einem Gesunden Hund sollte nichts entfernt werden und unnötige Operationen sind einfach purer stress für das Tier. Schon das allein lassen des Tieres beim spritzen des Narkosemittels löste bei meinem Border Collie imense Panik aus *auch wenn es nicht direkt zum Thema gehört, er musste leider ne Zahn OP über sich ergehen lassen*
    Ich wurde leider raus geschickt nachdem die Spritze verabreicht wurde und mein Hund war noch wach. Das tat mir so weh als ich ihn hab im Behandlungsraum weinen hören T_T

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 1 vote)
    Antworten
  2. by Detlef Grein am

    Da wird anfangs klar auf die Regeln des TierSchG verwiesen und dann beginnt das Fazit mit diesem dummen Satz:

    „Ob ein Hund kastriert wird oder nicht, unterliegt grundsätzlich der Entscheidung des behandelnden Tierarztes und des Halters.“

    Schade, somit wird ein wirklich guter Artikel aus meiner Sicht verdorben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 1 vote)
    Antworten
  3. by NameStephan Ursula am

    Hier vielleicht etwas, was viele Hundebesitzer nicht wissen. Hatte zwei Rottweiler,Vater und Sohn, welche sich gegenseitig umbringen wollten. Ich lies sie kastrieren und trennte sie ein paar Monate. Gebracht hat es gar nichts und gedeckt haben beide bis ins hohe Alter, allerdings ohne Nachwuchs. Sex findet im Kopf statt, auch beim Hund.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    Antworten

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *