Spaziergänge für den Hund interessant gestalten

Langweilig trottet der Hund hinter seinem Halter her, der ebenso gelangweilt seine Spazierrunde geht. Immer nur die gleichen Wege sind für beide Partner auf Dauer frustrierend und unbefriedigend. Mit der richtigen Gestaltung kann ein Spaziergang sehr abwechslungsreich sein und Langeweile wird erst gar nicht entstehen.

Wir haben ein paar Anregungen und Ideen zusammen gestellt.

Da man seinem Hund nicht täglich neue Wege bieten kann, gilt es, die Gassirunden interessant zu gestalten.

Wer mit offenen Augen durch die Natur geht wird bemerken, wie viel natürliche Dinge für den Hund genutzt werden können:

  • Baumstämme: Das Springen über einen Baumstamm macht Spass und das Balancieren auf einem Baumstamm schult den Gleichgewichtssinn des Hundes.
  • Dicht beieinander stehende Bäume und Sträucher bieten einen natürlichen Slalomkurs für den Vierbeiner
  • Eine Parkbank könnte dazu genutzt werden den Hund darunter durch kriechen zu lassen
  • und das Sitz auf einem großen Stein trainiert gleich 2 Wörter: Sitz und Bleib, während man sich selbst ein wenig vom Stein entfernt und der Hund sitzen bleiben muß

Aber auch geplante Spiele können wunderbar in einen Spaziergang eingearbeitet werden.

  • Suchspiele: Ein mitgebrachter Ball kann heimlich in der Gegend versteckt werden.
  • Futterspiele: Auf einem Spaziergang lässt sich ein Teil der Futterration für den Hund prima verfüttern. Bei Sitz-, Platz-, Bleibübungen kann Trockenfutter gut als Belohnung eingesetzt werden. Aber auch ein Suchspiel ist mit Futterbelohnung ein Killer gegen Langeweile. Allerdings sollte dieses Futter immer in einem Futterbeutel erarbeitet werden um zu verhindern, das der Hund andere Dinge aufnimmt als seine Belohnung. Ein Futterbeutel lässt sich gut verstecken und trainiert den Hund gleichzeitig im Apportieren.

Eine Überraschung für den Hund macht seinen Halter enorm interessant für ihn und die Aufmerksamkeit des Hundes ist ihm sicher.

Kleine Überraschungen können sein:

  • Ein Ball oder ein Quietschi, der aus der Jackentasche gezogen. Hunde finden so etwas extrem spannend und lieben diese Art von Spiel.
  • Spaziergänge mit mehreren Personen können hilfreich sein. Der Halter zeigt seinem Hund einen Gegenstand, z.B einen Ball, oder einen Futterbeutel. Eine andere Person hält den Hund fest und der Halter versteckt sich mit dem Gegenstand in der Umgebung. Erst wenn der Hund seinen Halter gefunden hat, wird er belohnt. Steigern kann man diese Übung damit, dass der Hund erst nach einem entsprechenden Kommando starten darf.
  • Im Herbst eignet sich Laub sehr gut zum Durchwühlen und in einem Blätterhaufen lässt sich ein Spielzeug prima verstecken.
  • Fangen spielen ist Spass pur für Mensch und Tier. Mal darf der Halter seinen Hund jagen, mal ist der Halter der Gejagte.
  • Zerrspiele vorsichtig eingesetzt, sind ideal für die Bindung zwischen Halter und Hund. Bei kleinen Hunden darf der Halter seinen Hund ruhig auch einmal gewinnen lassen. Das wird den Kleinen besonders freuen.

Diese Spaziergänge sind ein wenig anstrengender als der tägliche Spaziertrott, aber die erhöhte Aufmerksamkeit des Halters gegenüber seinem Hund lohnt sich. Die Bindung wird gestärkt, der Hund wird ausgelastet, er wird sich viel mehr an seinem Halter orientieren und in seiner Nähe bleiben, denn es könnte ja etwas Interessantes passieren.

Weitere interessante Spielideen findet man im Buch: „Hunde Spiele, pfiffig, spaßig, spannend“ oder auf den Karten der GU Hunde Spielebox

Um nicht mit Buch oder Karten unterwegs zu sein, eignet sich das eigene Handy hervorragend als Notiz- und Spielideenspeicher.

Viel Spass wünscht das Team von www.Hundeshop.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (18 votes cast)
Spaziergänge für den Hund interessant gestalten, 4.3 out of 5 based on 18 ratings

Ähnliche Beiträge

Erste Hilfe bei Insektens... Sommer und Sonne treibt Menschen wie Tiere raus in die Natur. Es ist warm und alles ist aktiv. Auch die stechenden Insekten, allen voran die Bienen und
Longieren – Hundetraini... Longieren ist eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit sowohl zum Aufbau der Bindung, als auch zur geistigen und körperlichen Auslastung des Hundes. Durch Longieren unseres Hundes schaffen wir Vertrauen, lernen
Mein Hund, das Fahrrad un... Fahrradfahren ist für viele von uns eine tolle Freizeitbeschäftigung. Gerade jetzt wo der Frühling naht, möchte man gerne Sport und Fitness im Freien betreiben und am liebsten
Bloß keinen Stress „Weihnachten ist jedes Jahr am 24.12 und jedes Jahr kommt es zu plötzlich für mich“ jammere ich bei meiner Freundin. „Der Weihnachtsbaum, die ganzen Geschenke, die Verwandtschaft
Höchste Anforderungen an... Üblicherweise werden Tierpflegeprodukte mit chemischen Substanzen konserviert, um Mikroorganismen abzutöten oder deren Wachstum zu hemmen. Konservierungssubstanzen beeinträchtigen aber die Hautflora des Tieres und greifen den natürlichen Säureschutzmantel
Ruffwear Quick Draw Leash... Lucy und ihr Frauchen Anke sind immer mit einer Schleppleine unterwegs. Das ist auch generell eine prima Sache, der Hund kann sich relativ frei bewegen und man
Terra Canis, Hundefutter ... Die Philosophie Im Jahre 2005 begann Frau Birgitta Ornau damit, ihre Idee von einem qualitativ hochwertigen Futter umzusetzen. Mit bescheidenen Mitteln arbeitete sie zunächst von zu Hause
Wissenswertes über Hunde... Nachdem wir jetzt wissen wie alt unser Hund wirklich ist, beschäftigen wir uns nun mit dem richtigen Umgang und seiner Pflege. Mit zunehmendem Alter wird unser Hund
Hund – Mensch Trainerin... Hund – Mensch Trainerin Anita Balser bei hundeshop.de Die erfolgreiche und sehr beliebte Hund – Mensch Trainerin Anita Balser ist zu Gast auf dem Gelände der Firma
Welches Vetbed ist das Be... Vetbed ist in unterschiedlichen Ausführungen mit verschiedenen Funktionalitäten erhältlich. Ob braun mit blauen Punkten, rosa-hellblau für Welpen, mit Parasitenschutz, kochfest und/oder rutschfest im klassischen Pfötchendesign: Vetbed gibt

3 Kommentare zu “Spaziergänge für den Hund interessant gestalten”

  1. by Team HuWa München am
    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/blog.hundeshop.de/root/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 574

    Liebes Hund & Outdoor Team,

    Diesen Gedanken hatten wir schon vor ein paar Jahren und so haben wir uns für unsere Stadt gedacht -never walk alone und haben die HuWa München gegründet.
    Mit dem Gedanken auch den Leuten es zu ermöglichen die nicht den „großen“ Geldbeutel haben, denn unsere Touren sind kostenlos!

    Wir treffen uns jede zweiten Sonntag mit vielen tollen Fellnasen und dessen Leinenträgern.
    Jeder ist bei uns ♥Willkommen.
    Auch organisieren wir immer wieder Sondertouren mit Schnitzeljagdt etc. Pp.

    Wir finden ja das es sowas in jeder Stadt geben sollte und vorallem es jeden Möglich sein sollte an sowas teilnehmen zu können, den leider wollen die meisten für sowas einen guten „batzen“ Geld.

    Gern auch laden wir Euch zu einer Tour in unserer schönen Stadt München ein.

    Ganz liebe Grüße vom Team der HuWa München

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +4 (from 4 votes)
  2. by Lotta am
    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/blog.hundeshop.de/root/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 574

    Vielen Dank für die tollen Ideen!
    Ein Futterbeutel ist bei uns auf fast jedem Spaziergang mit dabei und macht uns beiden (Hund UND Frauchen) viel Spaß. Aber bislang sind wir noch nicht auf die Idee gekommen Büsche für Slaloms zu nutzen, was wir ab sofort garantiert ändern werden.
    Und wir freuen uns jetzt schon auf den Herbst um gemeinsam große Laubhaufen nach verstecktem Spielzeug zu durchwühlen…
    Liebe Grüße,
    Lotta mit Frauchen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. by A. Kramski am
    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/blog.hundeshop.de/root/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 574

    Zitat: „…Zerrspiele vorsichtig eingesetzt, sind ideal für die Bindung zwischen Halter und Hund. Bei kleinen Hunden darf der Halter seinen Hund ruhig auch einmal gewinnen lassen. Das wird den Kleinen besonders freuen.“ – Ich sehe das anders – Bei Zerrspielen sollte man seinen Hund ganz genau kennen. Egal, wie groß der Hund ist – entscheidend, ob man es sich erlauben kann, den Hund „gewinnen“ zu lassen, ist nur davon abhängig, wie groß das Selbstbewusstsein des Hundes ist. Einen sehr selbstbewussten kleinen Terrier z.B. bei solchen Spielen gewinnen zu lassen? Keine gute Idee….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 2 votes)

Kommentare sind deaktiviert.